Schlagwort: Männer

Sind denn jetzt alle Weiber in meiner Umgebung durchgeknallt?

*Oder bin ich durchgeknallt und die Anderen sind einfach nur NORMAL?

 

*Liegt es an mir? Bin ich schlechtes Karma für meine Freundinnen und deshalb stürzen sich alle in unglückverheißende Beziehung?

 

*Bist Du Masochistin?

 

*Ich denke mir: „Sogar Ratten sind schlauer. Wenn eine Laborratte einmal über eine heiße Herdplatte lief, geht sie diese Strecke nie wieder, weil sie sich nämlich höllisch die Pfoten verbrannt hat.

 

*Darf man Freundinnen einsperren? Zum Selbstschutz?

 

*Meine Lieben, kommt gründet den Club: Ich-stehe-auf-verarscht-werden.
Ich zahle aber keinen Mitgliedsbeitrag.

1-format43

Oh…. liest man etwa hier heraus, dass meine Freundinnen mich an den Rande des Nervenszusammenbruchs treiben? Neeeeiiiiiheheheiiiiiin….. gar nicht doch nie nicht!
Mäna ist so ein liebes, nettes, vielleicht auch arg konservatives Mädel. Und weiblich und sehr hübsch.
Sie ist intelligent. Spricht mehrere Fremdsprachen. Sie ist wieder mit dem Dandy-Andy zusammen.
Ich kann es nicht fassen.
Ihre Begründung (als mir nach der fröhlichen Ansage, dass sie mit diesem Typ, der ihr schon mehrmals das Herz brach, förmlich das Gesicht auseinander flog):

„Ja, FS-Mädel hat jetzt auch wieder einen Freund. Und ich wollte auch wieder Einen. Und überhaupt: Wo die Gefühle hinfallen, kann man nichts mehr machen. Und Du weißt doch, wie schwer ich alleine sein kann.“
Aha….  ja ist klar….

Erstmal: Sie ist eine erwachsene Frau! Mit dem Satz, dass FS-Mädel auch wieder einen Freund hat und sie auch will, dachte ich, ich werde wieder in die Kindergartenzeit zurückgebeamt.

Und dann muß man es sich auch mal geben, wie sie vor einem Jahr mit diesem Dandy-Andy zusammenkam.
Sie haben sich über das Internet kennengelernt, sie haben sich getroffen. Sie haben sich geküsst.
Mäna ist weiblich gebaut, aber bestimmt nicht fett.
Trotzdem ließ er sie nach ihrer ersten Nacht, um halb drei morgens, in einem Kaff in welchem bestimmt kein Bus mehr fährt, es keinen Bankomat gibt, und die Taxen schon allein einen zweistelligen Eurobetrag verlangen, um überhaupt dort anzufahren, auf der Straße stehen. Weil er sie nämlich während ihrer ersten gemeinsamen Nacht auf die Straße setzte. Bevor er sie aus der Wohnung rausgeschmissen hat, hat er sie aus seinem Bett rausgeschmissen. Weil ihm fiel während des Sex ein, dass er gar nicht auf mollige, weibliche Frauen steht und das nicht kann. Also, dass sie ihm zu dick ist. Er hatte aber schon angefangen! (Also, das mit Einen hochkriegen hat über eine gewisse Zeitspanne wunderbar funktioniert.) Ihm war es auch egal, dass er sie mit heim zu sich nahm, sie kein Auto dabei hatte und es kratzte ihn überhaupt nicht, wie sie nach Hause kommt.
Nachts um halb drei.
Durch diese schlimme Erlebniss total durcheinander gewirbelt, hat sie damals FS-Mädel und mich angerufen und wir haben die völlig aufgelöste Mäna vom Wegrand aufgesammelt.
Und wir waren total sauer mit dem Typ.
Ich machte den Vorschlag, vollgepinkeltes, altes Katzenstreu von FS-Mädels Katzen einzsammeln. Dieses noch ganz fein in einer Tüten mit dem Hammer zu Sand zu verarbeiten und ihm in die Lüftung in sein Auto reinzuschütten, dann ein bissi Wasser hinterher. Das stinkt bestalisch und geht niiiiiiiiieeee wieder raus.
Haben wir aber nicht gemacht. Die Anderen fanden das wäre Vandalismus.
Mäna selbst äußerte sich so, dass sie sich noch nie so erniedrigt und missbraucht fühlte.
Am nächsten morgen entschuldigte sich Dandy-Andy bei ihr per Whats-app.
Nach einer Woche per Whats-app bearbeiten hatte er sie so weit, dass Mäna sich auf die von ihm geforderte Aussprache einließ. (Hallo, nach dieser Nacht und nach sowieso nur einer Woche davor kennen? Aussprache? Äääähhh, aber na gut, nur meine Hirnwindungen.)
Nach der Aussprache überlegte er und beschloß, dass er es mit Mäna doch versuchen wollte (sie hat bis dahin wohlgemerkt kein Gramm abgenommen!).
Mäna kam mit ihm zusammen!!!
FS-Mädel und ich flogen aus allen Wolken.

Dieser Start in die Beziehung ist seitdem charakteristisch für die Beziehung der Beiden und für das Leiden von Mäna gewesen. Innerhalb 9 Monate hatten sie schon dreimal eine Beziehungspause eingelegt. Anfang Juli war dann endlich endgültig Schluß. Wir atmeten alle durch.
Heute abend beichtet Mäna bei unserem Mädelsabend (Soni, FS-Mädel, Mäna und ich), dass sie mit Andy-Dandy wieder zusammen ist. Schon seit zwei Wochen. Sie hat es sich aber nicht getraut uns zu sagen. Warum sie mit ihm wieder zusammen ist? Nun ja…. ihre Begründung steht oben.
FS-Mädel machte ganz schnell eine klare Ansage (Soni und ich waren noch mit hyperventilieren beschäftigt und mussten dringend Prosecco nachbestellen, und zwar für jede gleich zwei Gläser, die wir exen mussten).
Die Ansage war ähnlich, wie die, die ich Dille gestern mittag machte.
Wenn sie mit ihm zusammen bleibt, kein ewiges Drama mehr, wenn sie beschließt ihn als Freund zu haben, dann solle sie es alleine ertragen. Und es wird keine Treffen geben, wenn Dandy-Andy dabei ist. Soni und ich stimmten zu. Mäna fühlte sich dann woh unwohl. Wir wussten nach der Ansage auch nichts mehr richtig mit ihr zu sprechen.
Unser Mädelsabend brach somit früher als gewohnt ab.

Scheint wohl irgendwas gerade in der Luft zu liegen. Seltsame Astrologie oder so…. Oder vielleicht sind ja Ausserirdische unter uns, die diese Frauen steuern? Vielleicht sind wir alle nur Figuren in einem Sims-Spiel?
Ich weiß es nicht.
Nun habe ich zwei Freundinnen, die einen Freund haben, mit dem ich nicht meine kostbare Freizeit teilen werde. So eine Flitzen-Miste aber auch!

 

Day 79 out of 100 oder die zwölfte Woche

sport-motivation4

Ich habe bis jetzt durchgehalten.
Ich habe jeden Tag schön brav meine Punkte gesammelt.
Egal, wie stressig es war.
Sogar im Urlaub.
Ich habe bis jetzt 79 Tage durchgehalten.
Meine Belohnung: definierter Beine, eine schmalere Taillie, eine verbesserte Kondition und Koordination und die neu-entdeckte und nicht-mehr-wegzudenkende Lust an Bewegung und an Sport.
Zudem noch seit Tag 1 eine Gewichtsreduktion von 3,3 KG.

Mittlerweile mache ich den Sport und das achtsame Essen gar nicht mehr, um dünner zu werden, oder um wie ein super-dünnes Model auszusehen… nein, ich mache es wegen mir.
Weil es mir gut tut.
Weil es eines der geilsten Gefühle der Welt ist, wenn ich absolute fertig von der Arbeit heimkam und mich dann doch noch aufgerafft habe zum Sport.
Weil ich das Pochen liebe, wenn ich beim Joggen an meine Grenze gehe – mir der Atem stockt… ich fast schon Schleim aus der Lunge kotze… und dann trotzdem weiter mache… mich selbst überschreite – über meinen Schatten springe.
Weil ich es liebe, wie der Schweiß mir in Strömen herunterrinnt!
Weil ich es cool finde, dass es trotz 12 Wochen immer noch Sportarten gibt, die mich im Arsch Muskelkater haben lassen!
Weil ich es einfach nur genial finde, meinen Körper beim Training zu spüren.

Ich bin im Endspurt…. ich werde nach den 100 Tagen hoffentlich weiter machen.
Mittlerweile ist es schon hart. Ich muss viermal pro Woche meine Body-Workout-Einheit durchziehen und dreimal meine Cardio-Einheit von 30 Minuten.
An Tag 1 waren es noch lässige 15 Minuten Cardio. Und ich konnte diese nicht durchrennen. Mittlerweile kann ich es. Ich schaffe zwar keine 30 Minuten am Stück, aber jetzt 15 Minuten und länger durchrennen zu können bevor ich wieder ein bisschen in schnelles Gehen verfallen muss, ist für mich ein unglaublicher Erfolg.

Ihr seht schon an Hand von meiner Beschreibung, in Food- und Body-Points zu sammeln bin ich echt gut.
Ich muß allerdings zugeben, dass ich nicht so gut bin im Punktesammeln in der Kategorie „mind“.
Vielleicht versuche ich mich da mal den Rest von dieser Woche etwas mehr.
Es geht hier ja auch schon um solche Dinge, wie dass ich mir bewusst mache, was ich glücklich macht – so als Beispiel.
Nur das mit dem Atem-Zeugs ist echt nicht so ganz meins.

Heute habe ich einen Extra-Punkt gesammelt, weil ich anstatt mein Standard-100-Tage-Plan-Programm mal wieder für Abwechslung gesorgt habe, in dem ich seit 8 Wochen mal wieder im Dance-Aerobic war. Denn auch hierzu wird man angehalten in dem Programm – Abwechslung! Das hilft beim Durchhalten, damit man nicht wegen Monotonie aufgibt.

Morgen gehe ich vielleicht mal auf den Trimm-Dich-Pfad in den Wald. Mal schauen….
Hey…. da sind immer total die heißen Männer unterwegs… 🙂

 

 

Ich habe das perfekte Ei gefunden…

Hallo meine Mäuse und Mäuseriche,

das mit dem „Ei“ in der Überschrift ist natürlich nur eine Metapher.
Aber ich würde mal sagen, ich habe die für mich perfekten Tage verbracht und meine freie Zeit gut genutzt.

Perfekte Tage
Perfekte Tage

Und es hat sooooooo gut getan abzuschalten…. mich fallen zu lassen…. mit mir zu sein…. ich zu sein…. kreativ zu sein…

Ja… ich habe gebastelt! Endlich mal wieder.
Ich hatte ja immer eine kreative Ader und sprudelte vor Ideen.
In meinem Kopf entstehen mit leidenschaft ganz plastische Bilder. Meine kreative Vorstellungskraft von dem, was ich alles basteln und herstellen könnte ist grenzenlos.
Und mit Freude und genauso großer Leidenschaft mache ich mich dann auch ran ans Werk… und schneide… und klebe…. und….

Es macht wirklich Spaß und meine Backen glühen dann immer vor lauter Aufregung, als wäre ich ein kleines Kind.

Aber: ich kann machen was ich will. Alles was ich bastele sieht immer ein bisschen aus, als hätte es wirklich ein Kind gemacht.

Ich habe mir vorgenommen, dass meine gebastelten Exemplare trotzdem versendet werden.
Es gibt genug liebe Personen da draußen, die mal wieder ein Lebenszeichen von mir erhalten sollten. Und somit wird es eben ein sehr individuelles Lebenszeichen.

Ja… und so saß ich am Karfreitag da und habe in Glückseligkeit einfach gebastelt.

Und während ich so bastelte wurde der kreative Teil in meinem Gehirn noch mehr angeregt, und ich hatte 100 Ideen. Nun ist mein Schrank im Bastelzimmer wieder gepflastert mit Post-it’s, auf welchen ich die Ideen festhielt.

Auch heute habe ich gebastelt….

 

*******************************************

WAS ICH SONST NOCH TAT:

  1. Ooooohhhh…. und ich habe wieder angefangen mit Männern zu kommunizieren… 🙂  Ich bin gespannt, wie lange es bis zum ersten Date dauert. Ihr werdet natürlich auf dem Laufenden gehalten.
  2. Ich habe stundenlang mit Freundinnen und Freunden telefoniert. Öko-Gise geht mir auf den Keks, schon seit mindestens sechs Wochen. Aus irgendeinem Grund, den sie niemanden mitteilt ist sie sehr gefrustet und unzufrieden und lässt das an ihrem Umfeld aus. Seit vorgestern habe ich nach etlichen anschnauzen-lassen und bösen-Hieben die Schnauze voll, lasse sie ausspinnen und warte bis sie sich von sich aus wieder meldet.
  3. Ich habe mit FS-Mädel einen tollen Mädesl-DVD-Abend gemacht. Wir beide glauben unerschütterlich daran, dass für uns die Liebe da draußen wartet! L O V E
  4. Ich habe Mama besucht. Habe lange mit ihr gesprochen. Zuerst gedacht sie sei entspannt um dann festzustellen, dass doch alles beim Alten ist und sie total unentspannt ist und schon wieder neidisch auf mich ist, weil ich nun bereits 12 KG abgenommen habe.
  5. Ich war mal wieder seit 5,5 Monaten endlich beim Friseur!
  6. Ich habe mir noch mehr Bastelzeugs gekauft!
  7. Ich habe mit Omi A. gefrühstückt. Ich habe mit ihr ein selbstgebackenes Osterlamm gegessen und ein Osterei zu meinem Wurstbrot gehabt, welches sie in der Früh-Ostermesse hat vom Pfarrer segnen lassen. Ich habe mit ihr gefrühstückt, weil sie es sich von mir gewünscht hat.
  8. Ich habe in den vier freien Tagen an zwei Tagen auch eine Stunde Sport eingebaut (Freitag und Ostersonntag).

So… meine Süßen da Draußen… Morgen geht es wieder ran… Ich habe meine Tage genossen und genau deshalb finde ich, dass ich zu Ostern für mich das perfekte, buntgefärbte Osterei gefunden habe.

Ich habe schon wieder (Achtung: Unwort!) eine Ausschreibung an der Backe. Zudem muss ich zwei echt-super-wichtige Termine vorbereiten. Keine Ahnung, ob nächste Woche irgendso was wie freie Daddelzeit drin sein wird, in der ich solche Dinge tun können werde, wie  z.B. bloggen….

Und ich habe einen Vorsatz zur Erfüllung bis zum Start des nächsten Wochenendes:
[Ja, ihr dürft schmunzeln…] Ich werde mir Kondome kaufen, Gleitgel…. mir superschön die Nägel machen (alle 20 Nägel!) und mich super-gut-ordentlich rasieren {überall ordentlich}…. und dann mal schauen, was das nächste Wochenende bringt, bzw. was für Geschichten die Kondomschachtel noch erzählen wird. Ich bin auf jedem Fall bereit für das Spiel… wie auch immer es heißen mag, oder wie auch immer die Spielregeln sind. Die müssen mir zwar noch erklärt werden, aber das wird schon einer tun.
 
 

Liebe Grüße und viel Spaß in der nächsten Woche… Eure Lady K.

 

XOXO

Ich habe mir gestern „frei“ genommen, eben um meine Erkältung noch weiter weg in die Wüste zu schicken.
Aber gaaaaaaanz zu 100%-weg ist sie noch nicht. Ist richtig hartnäckig dieses Dings.
„Frei“ nehmen heißt, ich habe mir mal wieder einen Bett-Tag gemacht.
Mit allem Drum und Dran. Denn nach dem Aufwachen habe ich gemerkt, dass ich immer noch so eine körperliche Niedergeschlagenheit und den benebelten Kopf mit mir herumschleppe. Also bin ich gleich wieder ins Bett.
Zuvor habe ich mir aber noch eine zusätzliche Wolldecke geholt, mir meine Kissenburg schön arrangiert und meine Überlebensstation auf meinen Nachttisch installiert.
Ich habe gelesen und nun den Beverly Barton-Thriller fertig gelesen. Und zwischendrin immer wieder Nickerchen gemacht und literweise Tee getrunken.
Mittags hat dann noch Helle angerufen und wir haben ein Date für heute fixiert.
Nach dem zweiten oder dritten Nickerchen… ich weiß es wirklich nicht mehr so genau… habe ich einen weiteren Krimi angefangen zu lesen.

Und dann habe ich abends noch mit Potential Nr.3 telefoniert.
Mädels!!! Ich sag’s Euch… dieser entwickelt sich zum High-Potential! Er ist perfekt! Er verhält sich perfekt! Er liegt genau in dieser Mitte, dass er sich nicht zuviel und aber auch nicht zu wenig meldet! Und er hat Humor! Er bringt mich zum Lachen! Und ich fühle mich verstanden… er versteht meinen Job, er versteht mit was ich mich jeden Tag herumschlage! So ein bisschen fühle ich mich, wie in einer Jackpot-Lotterie.
Aber jetzt mal ganz ruhig Blut, gelle. Am Besten nicht zu viel erwarten.

Abends nach dem Telefonat mit Potential Nr. 3 bin ich dann doch noch kurz zum einkaufen. Wie ein zerupftes Huhn bin ich auf die Straße und in den Discounter. Aber man muß sich ja einmal am Tag die Welt anschauen und gucken, was da draußen so los ist, gelle. Es war furchtbar… aber das ist nur, weil da offensichtlich Menschen unterwegs waren, die ja noch mehr verplant waren, als ich!

Und dann war ich ganz böse: Ich habe mir im Discounter diese „Vitalkekse“ geholt. Das sind die, die eigentlich aussehen wie zusammengepapptes Vogelfutter. Sind irgendwie mit so einem Honigzeugs zusammengeklebt… Ich liebe diese Dinger! Und ich habe gestern während meinem Abendfilm, dann tatsächlich zwei Packungen weggefuttert – bis mir schlecht war… Öhm…. nu ja… kleiner Gierschlund!

So… und jetzt werde ich mir mal was zum Essen machen und mich dann mal in das Bad gegeben und mich auf mein Date vorbereiten.

Ach so… das wollte ich ja noch schreiben. Warum Helle mir auf den Keks ging und warum ich ein schlechtes Gewissen deswegen hatte.Nun ja, das schlechte Gewissen hatte ich, weil mir Öko-Gise die Leviten gelesen hat. Sie meinte, dass ich teilweise so was von gnadenlos wäre in meinen Kriterien, wann ein Kerl bei mir in Ungnade fällt. Sie meinte, das ich dazu Dinge heranziehen würde, die sich mit einfacher Kommunikation schon aus dem Weg räumen lassen würden und das es Dinge sind, die die Männer bestimmt nicht böse meinen.
Nun ja… zu meiner Verteidigung. Ich hatte nicht nur eine Erkältung, sonder auch meine Rote-Phase. Und da seh ich dann eben auch rot.
Und Helle meldete sich nicht bei mir. Da dachte ich mir schon „Na gut, dann will er halt eben nicht! Auch egal!“ – aber nein, Helle denkt Facebook ist das Kommunikationsmittel schlechthin und schreibt darüber Nachrichten. Als ich das am Donnerstagabend entdeckte fielen seine bisherigen Symphatiepunkte bei mir drastisch ab. Hallo?!?!? Facebook?!?! Wenn ich jemanden treffen will und toll finde, dann suche ich doch die direkte Kommunikation – und zwar auf diese Art und Weise, dass ich mir sicher bin, dass die Person sie auch erhält und davon Kenntniss nimmt! Bei Facebook ist das bei mir so, dass ich dort manchmal wochenlang nicht online bin. Wer mich dort kontaktiert riskiert also ewig keine Antwort von mir zu erhalten. Ergo: kann das Gelabber dort ja nicht so höllisch wichtig sein, denn wäre es wichtig kontaktiert man mich persönlich!
Entweder ist Helle total feige und traut sich nach seiner besoffen-mitten-in-der-Nacht-sms-schreib-Aktion nicht mehr…. oder er hat eine total verschrobene Denkweise oder was-weiß-ich-denn! Auf jedem Fall ging mir das auf einmal total auf den Keks und ich hätte ihn fast komplett abgeschossen. Hätte nicht Öko-Gise angerufen…. die hatte sogar Mitleid mit Helle und meinte ich würde diesen total schnell abstempeln.
Jetzt… so im Nachgang betrachtet… habe ich wirklich ein bisschen überreagiert.
Aber jetzt hat er sich ja gestern gemeldet, wir haben nett geplaudert und uns für heute verabredet und dann mal schauen, gell.

Und nächste Woche sollte ich Potential Nr. 3 mal unter die Lupe nehmen. Oder vielleicht gönne ich mir mal ein Wochenende Männer-Auszeit – Datingpause – und dann erst in zwei Wochen. Mal schauen.
Jetzt erst mal heute rumkriegen.