E-mail an meinen lieben E-mail-Kumpel

Ich habe auf eine E-mail von meinem E-mail-Kumpel geantwortet, der gemeint hat, dass wir beide uns doch (so wie es sich im Blog liest) nicht auf den Keks gehen. Oder ob ich mehr möche als nur eine Beziehung.

Jetzt soeben ist mir klar geworden, dass das was ich möchte, eigentlich auch hier rein gehört. Deshalb hier einen Ausschnitt aus meiner Antowrt an meinen E-mail-Kumpel.

……Nein, ich will nicht mehr.
Und er hat sich auch vor der Krise schon mal ein paar Tage nicht gemeldet und ich mich auch nicht, einfach weil halt was war.
Aber seit er es ausgesprochen hat, dass er gar nicht weiss, ob er noch mit mir zusammen sein will, wird es halt anders gedeutet von mir.
Ich will die Gewissheit, dass es nicht so ist, dass er sich nicht bei mir meldet, weil er mich ignoriert oder mich aus seinem Leben raus haben will. Ich möchte wisen, dass es eben kein ignorieren ist.
Kannst Du das verstehen, dass mich das manchmal unglaublich drückt.
Zuvor hatte ich so ein Urvertrauen. Klar hätte er vorher trotz meines Vertrauens, auch was weiss ich machen können.
Ich hätte gerne, dass es wieder so wird wie vor meinem blöden dämlichen Winterumzug.
Und ich hätte gerne, dass er sich sicher ist, dass er das auch wieder will.
Ich liebe ihn wirklich, weisst.

Und von einer anderen Seite betrachtet ist es auch nicht schlecht, dass er mir so ein bisschen Panik mitgibt. Denn man sieht was der andere versucht hat zu tun in der Vergangenheit, das man vielleicht nie zu schätzen gewusst hat.
Und ich bin mir bewusst geworden dadurch, dass ich mich auch um mich selbst kümmern können muss, denn was ist denn, gesetzt dem Fall er wäre wirklich nicht mehr da????
Wenn ich dann nicht mit mir selbst zufrieden bin, und nur noch mich hab in gewissen einsamen Stunden, dann aber….

Ich hab mir vorgenommen, den April noch in Hab-Acht-Stellung zu verweilen. Dann denk ich mir, darf ich auch mal sagen, dass ich mir schon wieder wünsche, dass er sich öfters mal von sich aus meldet.

Auf jedem Fall finde ich, kann er mir nicht vorwerfen ich würde zu viel klammern (hat er nämlich auch schon mal).

Zuerst mal das wieder hinkriegen.
Irgendwann wäre es schon schön, wenn mehr daraus wird.
Und Kinder hätte ich auch gerne. Da mach ich mir aber keinen Streß.
Die Medizin ist heute so weit, und Frauen zwischen 35 und 40 sehen heute nicht mehr so aus wie Frauen in demselben Alter vor 50 Jahren ausgesehen haben. Und es wird immer üblicher, dass Mütter ihr erste mit 33, 34, 35 bekommen.
von dem her…

Aber schau mer mal….

Himmel, ich bitte um Schlaf!

Oh je….. wo ist die Motivation…..

Ich bin sooooooooooooo sehr müde…..!!!!

Hab heute Nacht wieder so doof geschlafen.

Bin gestern um neun zu „M“.

Er hat sich ein neues TV-Gerät gekauft. 100 cm Bild-Diagonale… Flat-Screen…. HD und Schlag-mich-Tod TV… da war das natürlich das wichtigste zuerst mal… Männerspielzeug…. Konfigurieren… Sender auswählen…. Sender sortieren….. TV mit PC verbinden und, und, und…..

Es scheint ihm aber trotz allem nicht gestört zu haben, dass ich vorbei gekommen bin.

Und was mir vor allem gefällt ist, dass er wirklich mit mir redet. Zwar über belangloses Zeugs (gestern: sein neues Gerät…). Aber wir sprechen miteinander. Das find ich soooo schön… Mein aller-aller-aller-liebster „M“, bitte mach weiter so….

Ich hab den Gedanken, dass er sich die letzten Tage nicht gemeldet hat, und die Befürchtung, dass er sich warhscheinlich auch am Mittwoch nicht gemeldet hätte weggeschoben, und mich nur auf den Moment und das Jetzt konzentriert. So nach dem Motto, gestern war gestern und Jetzt ist Jetzt. Hab es also auch nicht angesprochen. Wie gesagt, im April beobachte ich noch.

Ich hab dann bei ihm übernachtet.

Wach war ich letztendlich dann mitten in der Nacht wieder, denn „M“ hat eine Katze.

Katze heisst „Katze“. Die Dame ist schon total alt (bald 16 Jahre) und sein ein und alles. Die muss sich ständig zu einem hinkuscheln, auf einen draufliegen, oder zu einem unter die Decke. Ich mag Katze. Katze mag mich auch. Doch manchmal ist sie sehr umständlich was das kuscheln anbelangt. So wie heute Nacht. Die ist so oft über mich darüber gerennt, dass ich irgendwann mal wieder echt wach war.

Hellwach…. Glotzböppel offen!!!! Ich dachte das darf doch nicht wahr sein.

Himmel, ich würde gerade sehr viel geben für eine Nacht 7 bis 8 stunden am Stück durchschlafen.
Los na komm schon, ich warte auf ein entsprechende Ansage von Dir… Was willst haben? Was kann ich Dir anbieten? Wie keine Antwort vom Sandmännchen…. Toffes, toofes, voll tes toofe Sandelmännchen, Gagemännchen… maulwurfn müde….autschn, denken gage weh tun *

Dann als ich wach war, konnte ich nicht mehr einschlafen.

Der doofe, doofe, doofe Mann im Mond. Der hat genau auf das Bett zu der Zeit geschienen.

„M“ sieht so gut aus, im blauen Mondlicht…. Er hat so geile Lippen… Seufz….

Ich bin dann irgendwann aufgestanden und hab auf dem Sofa eine geraucht.

Oh man, so werde ich es nie im Leben schaffen jemals mit diesem Laster aufzuhören.

Hab heute auf die Arbeit das Buch: „Für immer Nichtraucher“ mitgenommen. Lese dort jetzt immer wieder darin.

Es geht darin sehr viel um „sich bewusst machen“ und um „Konsequenz“. Oh, welche Ironie…. Sind das nicht zwei der vielen wichtigen Dinge, die man auch öfters mal so anwenden sollte?

Zum Beispiel fällt mir dort die Liebe ein, und auch die Liebe und der Respekt vor sich selber… oder wie man sich von anderen Mensch behandeln lässt….

Ich sehne mir immer noch eine gute Fee herbei, die mir entweder alle meine Fragen und all mein Forschen nach dem „Warum?“ egal wie beantworten kann, oder die mit ihrem Zauberstab und Ihrem Feenstaub alles irgendwie hinmacht…. Inklusive mein eigenes Inneres….

Auf jedem Fall, ist die Arbeit gerade sehr, sehr, sehr hart… boah…. Leuts , lasst meinen Kopf auf den Schreibtisch sinken und schlafen…

Ich hätte heute eigentlich ein Fitnessdate gehabt. Aber ich glaub das pack ich nicht. Ich muss glaub heim. Ich sag der Sabsi ab.

100 Jahre Schlafen……. Au ja… und wenn ich aufwache, ist alles so wie ich es mir wünsche????

Ich hoffe mal, dass ich heute Nacht sehr selig und sehr ruhig schlafe und vor allem: Dass ich durchschlafe!!!!!

*seht ihr: ich fange schon an paranoid zu werden, Persönlichkeitsspaltungen sagen sich an, vor lauter, lauter müde…..

GÄHN…


Guten Morgen,

so ein Käse (gähn…).

Jetzt hat mein Hirn ja schon von Montag auf Dienstagnacht keine Ruhe gegeben. Das habe ich gestern abend dann gemerkt. Ich war schon zu einer sehr seligen Zeit (22:00 Uhr) bettfertig.

Dem hab ich dann auch nachgegeben. Ich glaube, ich habe schneller geschnarcht, als mein Kopf auf dem Kissen gelandet ist. Und ich hätte es so schön gefunden, mich in dieses wollige, behutsame Gefühl des Schlafens einzumummeln und die Nacht durchzuschlafen.

Aber nein, um 23:15 Uhr klingelte mein Handy. Ich habs zuerst ignoriert. Es hörte auf…. Aufatmen – umdrehen – Decke wieder anständig hinmachen – einkuscheln – seufz – weiterschlafen…

Neeeeeeee, denkst du….

Kurze Zeit später wieder. Die Nummer kannte ich nicht. Ich ging ran…. Etwas gereizt.

Ein seltsamer Typ, der behauptete ich hätte eine Anzeige geschaltet, für eine WG labbert mich da voll. Er sei 56 Jahre, hätte einen neuen Job, kommt etwas weiter weg, und sucht eine WG Möglichkeit für die Probezeit.

Boah… hab ich dem was gehustet. Er hatte sich verwählt, kann ja passieren, ich hab ihm dennoch den Tip gegeben, dass wenn er Vermieter nachts aus dem Bett rausklingelt, seine Chancen auf eine WG schwindend gering sind. So ein Vollpfosten, echt….

Und was war? Genau… ich war wach…. Hellwach…. Ich hab gedacht ich krieg ne kleine Krise… um eins hab ich meinen Schlaf wieder gefunden und heute morgen um 6 hat (viel zu früh; GÄHN) mein Wecker geklingelt. Aber so is es halt.

Mag meinen „M“ heute gerne sehen. Ich war gut, und stark und nicht schlecht drauf, obwohl er sich gestern nicht gemeldet hat… ich mich aber auch nicht…. Wusste ja eh, dass er in einer bestimmten Kneipe sitzt mit 10 anderen Typen.

Trotzdem würd ich mich gerne heute abend an ihn kuscheln.

Anmerkung in eigener Sache….
ich habe von einem lieben E-Mail Kumpel eine kleine Rüge bekommen. Wegen dem letzten Blog-Eintrag….
Ja, der Link zur Sternenfee ist etwas melancholisch. Und ja, es ist so halb eine Kindergeschichte. Deshalb is mir das voll, ganz arg, echt total egal, ob das Kinder*a**e ist – jep ja yo…..
Also, lieber E-mail-Kumpel (…muss mir wenn Du öfters erwähnt wirst noch einen Namen für Dich ausdenken…) der entscheidende Absatz ist dieser:
…………………………..
…….Jedes Kind hat einen Stern. Dieser Stern ist wie das Lachen und die Träume von ihm. Wenn die Kinder glücklich sind, wenn sie lachen, und wenn sie Träume haben, von ganz viel schönen Sachen, dann leuchten ihre Sterne ganz hell am Himmel. Aber manche Kinder sind traurig und sie verlieren ihr Lachen, ihre Träume. Dann hören die Sterne auf, so hell zu leuchten. Die Kinder werden älter und die grossen Menschen nehmen ihnen ihre Sterne, ihre Träume, ihr Lachen – dann hören die Kinder auf zu träumen und die Sterne erlöschen. Dann ist da, wo früher einmal der Stern von dem Kind war, nur noch eine schwarze, leere Stelle und der Stern stirbt und fällt als Sternschnuppe von dem Himmel. Aber manche Kinder verlieren nie ihre Sterne, sie behalten ihr Lachen und ihre Träume – auch wenn sie gross sind.
Ich fragte die Sternfee, ob ich auch einen Stern habe und sie erklärte mir, dass sie deshalb bei mir sei, weil mein Stern nicht mehr so hell leuchte wie die anderen. Dann fliegt sie nämlich zu den Kindern, deren Sterne zu erlöschen drohen und gibt ihnen ihre Träume und ihr Lachen zurück. Ich beschloss, nie mehr meinen Stern zu verlieren und wollte versuchen, wieder neue Träume zu finden……..

So, und nun: in aller Öffentlichkeit…. Ich bekenne mich dazu ein großes Kind zu sein.
Die Hoffnung, dass ich jemals vollständig erwachsen werde ist so gering, dass diese Chance nicht nennenswert ist. Und auch ich habe ganz fest beschlossen immer meine Träume zu haben und nie mein Lachen zu verlieren…. (War nämlich kurz vor knapp…)

Und lieber E-Mail-Kumpel: Du nervst nicht. Wenn Du nerven würdest, würdest Du das von mir zu spüren bekommen… so wie der Typ am Handy letzte Nacht…der hat es auch gemerkt….
*Wünsche Dir ganz persönlich gewidment einen super-schönen Tag, lieber E-mail-Kumpel.*

So und nun schlage ich hier im Flur mal ein paar Purzelbäume, dannach leg ich mich auf den Boden und halte mir vor Lachen den Bauch und zappele dabei wild in der Luft mit den Füßen herum wie ein Käfer…. Schließlich sollen sich meine Kollegen auch wundern…. 🙂

Ich wünsche mir eine Gute Fee, von der ich dann was wünschen kann…


Also, ich kann mich ja wirklich um mich selbst kümmern, und jede Frau, die mir vor 5 Jahren, als ich Single war, erzählt hätte, dass Sie ihren Freund so vermisst, hätte ich nicht verstanden.

Ich hätte mir gedacht, was denn, du siehst ihn doch auf jedem Fall wieder, jetzt genieße doch die 2 Stunden mit mir beim Kaffee trinken.

Jetzt erfahre ich gerade selbst wie schwer es ist, für sich selbst den Kopf frei zu bekommen. Und sich wirklich auf das Jetzt und den Moment zu konzentrieren.

Mir ist es sehr wohl bewusst, dass ich jedes mal die Entscheidung habe, ob etwas für mich Lust, Spaß und Freude, oder eben nur Frust und Traurigkeit ist. Aber irgendwann kommt es halt doch.

Ich versuche auch nicht über die Vergangenheit nachzuhadern (hätte ich bloß, was wäre gewesen wenn…), sondern es für das „Jetzt“ und die Zukunft zu regeln.

Doch diese Ungewissheit ist manchmal echt hart.

Ich wünsche mir jetzt eine Gute Fee herbei, die mir alle Fragen beantwortet….

Am Wochenende wollt „M“ nichts machen. Wirklich gar nichts… nur gaaaaanz gemütlich alles… einfach „NICHTS“….

Wir waren am Freitag 4 Jahre zusammen. Ich habe ihm einen Sixpack regionales Bier mitgebracht und die FHM Sammlerausgabe, „die heißesten Frühlingsgirls von FHM“ (oder irgendwie so). Denn einen Blumenstrauß bringt man einem Mann ja wohl schlecht mit, oder?

Er hatte wohl im Geschäft etwas Streß, seine Laune war dementsprechend. Er ist wohl auch erst um halb neun nach Hause gekommen. Für mich hatte er nichts…Nicht mal den besagten Blumenstrauß, der für die Weibchen ja durchaus toll ist.

Da ich ihn ja nun schon einige Zeit kenne, wüsste ich, wenn er so eine Laune hat, brauch ich auch nicht kommen mit „gehen wir dann schön zusammen aus, führst Du mich in ein Restaurant aus?“

Wir haben uns dann Pizza bestellt.

Als wir ins Bett sind, hab ich mich an ihn hingekuschelt und er hat mich auch nicht weggestoßen, wie vor 3 Wochen.

Am Samstag musste ich etwas in der Stadt abholen. Er blieb zu Hause. Ich habe vorgeschlagen zum Mittag dann überbackene Seelen zu machen (regionale Spezialität). Er fand das eine gute Idee und ist sogar als ich zurück war mit in die Küche zum helfen. Der Rest des Wochenende verlief ebenfalls ganz ruhig und gemütlich. Am Sonntag wie wir es gewohnt sind, schön gefrühstückt. Er hatte aber immer noch komische Laune…. Ich bin zwischendrin dann mal eine Stunde an die Frische Luft und hab ihn alleine gelassen und mich auch alleine sein gelassen.

Weil wir so spät gefrühstückt hatten, hatten wir zur normalen Abend-Ess-Zeit natürlich nicht wieder Hunger. Aber um zehn ist es uns dann mit knurrendem Bauch überkommen. Tja, und da wir halt das ganze Wochenende schon so faul und bequem waren: sind wir auf zu McDonalds. Noch schnell auf dem Weg bei mir vorbei, um frische Kleidung für Montag zu holen, und ab in den Drive-in.

Ja, das muss auch mal sein… so richtig Junkie-mäßig und so richtig wie es ganz viele als eklig finden würden. Aber wie gesagt, hin und wieder….

Er hat mich dann (gnädigerweise) auch eingeladen und gesagt ich soll meinen Geldbeutel stecken lassen.

Am Montag, hat er nicht reagiert, als ich ihm in Skype eine kurze Nachricht geschickt habe.

Er hat sich dann auch nicht abends gemeldet und ich mich auch nicht. Ich hab mir einen schönen entspannenden Abend nach einem ereignisreichen Arbeitstag gemacht. Mit einer entspannenden Dusche, einer großen Tasse Tee und einem guten Buch.

Solange ich da gelesen hab und meinen Tee geschlürft habe, war auch alles gut. Ich habe bevor ich das Buch aufgeschlagen habe, zwar noch gedacht, dass es schon sehr schön wäre, wenn er sich melden würden, und hab mir ganz fest eingeredet, dass wenn nicht ist es auch in Ordnung und hat bestimmt nichts mit mir zu tun, sondern dann ist halt irgendwas anderes.

Und es war den ganzen Abend o.k.

Doch dann als, ich müde wurde, und die Äugelein zu machte, um zu schlafen, schaltete das Hirn nicht mal im Schlaf ab.

Mein erster Blick am nächsten Morgen galt meinem Handy… vielleicht hat er ja eine sms geschrieben?

Nein, hat er nicht…. Schnief

Heute hat er sich bis jetzt nicht gemeldet.

Heute abend brauch ich auch nichts zu erwarten…. Es ist Dienstag: Kneipen-Treff-Kumpel-abend….

Ich hab mir vorgenommen, heute abend meine Steuer zu machen (bäh… pfui… würg…bäh…). Ist zwar nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber was sein muss, muss sein und es kommt ja auch Geld rein dadurch.

Vielleicht telefonier ich noch mit meiner Betti.

Mein Kumpel AL (der Künstler) meint ja, ich mach mir zuviel Kopf.

Er meinte: „Hey Babe, jetzt hör mir mal zu: jemand, der kein Bock auf Dich hat, lässt dich nicht im eng angekuschelten Zustand bei sich einschlafen. Jemand der kein Bock auf dich hat, geht nicht mit in die Küche um etwas zum Essen gemeinsam zu bauen, der sagt dann nämlich du sollst ihn bedienen. Und jemand der kein Bock auf Dich hat, der zahlt dir keine Pizzalieferung und kein Junkfood.

Selbst, wenn er es nur aus einem schlechten Gewissen heraus macht (Ich: Aaaaaaahhhh, nein, ich will lieb gehabt werden, und nicht nur aus schlechtem Gewissen raus minmal-Nettiquette erfahren!), dann bedeutest Du ihm trotzdem etwas, denn wenn Du dem Scheiß-egal bist, hat er nicht mal ein schlechtes Gewissen…. Der Jung weiss schon, wat der an Dir hat…des sei aber mol g’wiss… Babe…“

So, und nun wieder zu der Guten Fee: Liebe gute Zauberfee, ich wünsche mir aus ganzem Herzen….., bitte schwinge Deinen Zauberstab, und mach doch, dass….

Übringens: hier eine nette Geschichte: so in Punkto „Fee“ und einsam sein in der Nacht und so:

http://www.saron.de/gaesteland/sternfee.htm

einfach weiter machen… immer weiter….


Friday-evening:

Da „M“ sich nicht mehr gemeldet hat seit ich Donnerstag früh von ihm ging, hab ich mich an meinen Vorsatz erinnert, der ja so hieß, das es egal ist, ich mach es mir selbst schön….

Aber einfach so heimfahren und dann dort überlegen was ich machen könnte, ist auch doof.

Also besuchte ich einen Kumpel…. AL: Künstler bis in die letzte Phase seines Charakters… Chaotischer unglaublicher Lebensstil und der absolute Lebenskünstler… AL hat einfach immer was zu erzählen…. Unglaublich, was einem Menschen in einer Woche alles passieren kann, unglaublich in was AL sich so reinsteigert… Genie und Wahnsinn liegen halt doch nah beieinander…. Und sind aber auch unglaublich unterhaltsam *grins*

AL überredete mich um zwölf, noch mit ihm wegzugehen… „Komm wir gehen aus zum Tanzen….“ . Ich hab zuerst ein bisschen gezickt, so nach dem Motto, muss mich doch umziehen, bäh… müde…bäh… doch kein entkommen… und irgendwie dachte ich mir hat AL ja auch recht…

Also, wir weil wir wussten in allen anderen Locations ist jetzt stundenlanges Anstehen in der Schlange angesagt, sind wir in einen ganz kleinen Club… eher eigentlich eine Bar mit Tanzfläche…. Ich hatte sogar richtig gute Laune… AL und ich schlürften gerade an unseren ersten Cocktail… Als da plötzlich…. Ich dachte ich verschlucke meinen Strohhalm…. Genau: „M“ und seine ganze Kumpel-meute liefen ein….

Shit…. War mein erster Gedanke….

Mein zweiter: na da kann ich jetzt aber nix dafür, ich war zuerst da….

Also, ich ganz relaxed „Hallo“ gesagt, aber eher wie eine Bekannte und nicht so wie sich ein Paar Hallo sagen würde. Und hatte einfach weiter Gute Laune, egal ob „M“ nun da war oder nicht….

Als ich Tanzen war, kam er auf mich zu… wollte mit mir Tanzen… hat mich geküsst, und hat die ganze Nacht mit mir weiter getanzt… hat mit mir geredet, Späße gemacht… war offen

(Also, nur mal so für das Protokoll: das mit dem Reden, das erwähne ich so, denn vor seiner ich-weiss-doch-auch-nicht-Phase herrschte eisiges Schweigen und wenn etwas gesagt wurde, dann im Streit… und jetzt reden wir wieder ganz normal!!!)

Ich weiss auch nicht, was es war, das ihn bewogen hat mich so zu umgarnen… Vielleicht hat ihm dieses relaxed Mädel, das einfach nur gute Laune und seinen Spaß hatte ja dementsprechend gefallen, denn diese Kombination hatte ich seit November letzten Jahres nicht sehr oft.

Also man kann sagen, er hat sich richtig ins Zeug gelegt, um mich anzubaggern.

Irgendwann war ich wirklich sehr angeheitert…. Und bloss noch am grinsen….

Zu sehr frühen Morgenstunde ging ich heim. Da ich in R sehr zentral wohne, kann ich wunderbar von allen Locations laufen… Er ging ganz selbstverständlich mit… und ich hab mir nichts dabei gedacht….

Nun ja…. Bei mir hat er sich nochmal ins Zeug gelegt… und das gleich *!*3 MAL*!*….

Samstag…: von der Sonne geweckt…. Er war den ganzen Tag sehr lieb und verkuschelt und immernoch so offen…. Meinte irgendwann, dass er auf eine Geburtstagsparty von einem Kollegen vom Geschäft eingeladen wäre…. Er hätte versprochen, dort früher zu sein…. Um Möbel z u rücken und Platz für Bierbänke zu machen. Ich meinte nur: ja, o.k. und da gehst alleine hin? – Woraufhin er meinte, er würde sobald er da wäre, sagen, dass ich dann auch komme und ich könnte ja dann kommen, wenn die normale Party anfängt. Ich meinte zu ihm, dass es schon o.k. ist, wenn er da hin geht, und dass ich ja aber was mit einer Freundin machen kann, und er ruhig mit den Jungs vom Geschäft feiern soll.

Als er ging, sagte er, ich soll am Sonntag doch zu ihm zum Frühstücken kommen.

War mit zwei Freundinnen lecker, lecker Suhsi-Essen gegangen.

Sonntag:

Ich kenne meinen Pappenheimer… immerhin sind wir jetzt vier Jahre zusammen, und hoffe auch, dass wir trotz seiner ich-weiss-ja-auch-nicht-Phase nochmals 100x 4 Jahre zusammen sein werden, und deshalb habe ich am Sonntag alles gaaaaaaaaaaaaaaaaanz sehr gemütlich gemacht.

Erstens mal weiss ich, dass ich nach dem „M“ Feiern war, bestimmt nicht um zehn zum Frühstück auf der Matte stehen soll. Und zweitens muss ich ganz ehrlich sagen, hab ich sogar mit dem Gedanken gespielt, gar nicht aufzutauchen, falls er sich nicht von selbst meldet. Dann dachte ich mir aber, dass ich ja dann auch nicht besser bin als er, oder? Und dieses Vermissen und Sehnsucht nach ihm tat ihr übriges. Also, noch schnell auf komunaler Ebene meine Bürgerpflicht erfüllt, und um 2 Uhr mittags zu ihm.

Alles war noch dunkel, als ich ankam…. Wollte ihn zärtlich wecken und bin deshalb ohne klingeln oder ans Fenster klopfen rein… Drinnen, meine Augen hatten sich noch nicht an die Dunkelheit gewöhnt…. Ich sah nichts ich hörte nur… ZWEI STIMMEN…. HÄH… Mein Gehirn erlebte gerade ein Elektrogewitter…. Ich wollte nur noch…. Licht, wo ist das Licht? Dann drang aus einer Ecke ein „Hi Schatzi“ und aus der anderen Ecke ein „Hi Kiarashine, hier ist die Mi….“

Zuerst realisierte ich nicht richtig…. Dann erkannte, ich dass beide sehr weit weg voneinander sind.

Story: Geburtstqagsparty – Gastgeber zu sehr frühen Morgenstunde, der die letzten Gäste rauswirft – diese Gäste haben noch keine Lust auf Stop, beschliessen ein Guten Nach tBier zu sich zu nehmen – also alle auf zu „M“ – während des Wegs zu „M“ – aufgabeln von Mi die „M“ kennt und die auf dem nach Hause weg von einem Club ist – alle bei „M“ – Mi bereits besoffen, schießt sich bei „M“ so dermaßen ab, dass sie nicht mehr ansprechbar ist, und nicht mehr bewegt werden kann – „M“ sie einfach liegen gelassen wo sie war.

Tja…. Mir blieb nichts anderes übrig, als das zu glauben… Ich habe beschlossen, dass ich mir nicht meinen Sonntag kaputt mache…

Hab dann Mi auch nach Hause gefahren, weil 1. Ich wollte sie da raus haben und 2. Sie sah echt nicht mehr so aus, als könnte sie auch nur 5 Minuten weg bewältigen (Himmel, wie kann man sich nur so dermaßen aus der Welt schießen… )

Als, ich ging mit Mi öffnete sich ein Fenster, „M“ schaute raus und guckte mich an: „Kommst du aber schon wieder, oder?“….. Ich hab mir für einen kurzen Moment überlegt, ob ich etwas fieses antworten sollte, so als Payback…. Hab mich dann aber für ein Lächeln und ein schlichtes „ja“ entschieden….

Er war wieder den restlichen Sonntag sehr lieb und offen…. Und so verging der Sonntag und es kam der

Just another manic Monday….:

Voll in die Arbeit gestürzt… abends einer Freundin bei Ihrer Steuer geholfen….

Auf dem Heimweg war es dann echt hart…. Ich muss da bei ihm vorbei fahren…. Und da konnte ich nicht anders…. Vergessen all die guten Vorsätze, dass ich ihn nicht auf den Leib rücke…. Da hab ich bei ihm geklingelt… Er war wieder sehr offen, hat geredet…. Ich wollte nur kurz Hallo sagen…. „M“ meinte, jetzt bräuchte ich auch nicht mehr gehen… und so blieb ich. Er ist dann auch gleich vom Rechner weg, und hat sich mit mir unter die Decke gekuschelt zum Fernsehen.

Dienstag…

Wieder volle Konzentration auf meine Arbeit… hat auch Spaß gemacht…

Abends bin ich dann ins Fitness….hat auch sehr viel Spaß gemacht und tat mir auch gut….

„M“ hat Dienstags immer seinen „Kumpel-Stammtisch-kneipe-treff“ Abend…. Er hat gemeint wir könnten uns ja dann am Mittwoch sehen…. Na da bin ich ja gespannt.

Alles in allem, bin ich zuversichtlich… er nähert sich mir an, er ist sehr offen…. Aber ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut die Frage offen zu stellen, noch habe ich mich getraut sie selbst für mich zu beantworten. Nämlich ob alles wieder gut ist… ob er mich einfach nur lieb hat. Ausserdem hat es schon ein bisschen weh getan, dass er da am Freitag weggeht, und nicht an mich denkt, nicht Bescheid sagt. Hatte erfahren, dass er davor mit der Clique auch beim Kegeln war. Das mach ich auch gerne, das weiss er, und er wollte mich nicht mitnehmen. Wenn wir uns nicht zufällig über den Weg gelaufen wären, wäre es dann so gewesen, dass er sich von selbst so geöffnet hätte?

Ich weiss es nicht… Aber damit ich die Frage stellen kann, muss glaub noch ein bisschen Zeit ins Land ziehen… denn ich muss auch vertrauen….

Und deshalb, werde ich einfach weiter machen….

Einen Fuß vor den anderen setzten… einen Schritt nach den anderen machen…. Ein Tag nach den anderen….

aaaahhhhh… geh endlich aus meinem Kopf raus….

Nun, ich habe gestern als ich Richtung "R" gefahren bin, die ganze Zeit mit meiner Freundin telefoniert.

*Keine Angst an alle Moral-Aposteln: Headset 😉 is doch klar *

Ich hatte so ein Schieß wegen seinem Spruch, "dann reden wir heute abend mal", dass ich sofort wieder Magenbeschwerden und den flotten Otto bei mir hatte.
Meine Freundin versuchte mich wirklich mit allen Mitteln zu beruhigen. Ich hab mir sogar überlegt, ob ich überhaupt zu ihm soll. Hab mir schon ausreden durch meinen Kopf gehen lassen ("öh, du meiner Omi geht es nicht gut, weisst ja, schon wieder ihr Blutdruck, ich bleibe heute Nacht lieber bei Ihr").
Hab dann doch allen Mumm, den ich hatte zusammen genommen und bin zu ihm. Noch schnell eine Bestellung ans Universum abgeschickt mit ganz viel Herzblut drin…

Letzlich, bin ich doch guter Dinge….
Wir hatten einen netten Fernseh-abend… Er hat sogar wieder Witze gemacht und das erste mal seit Monaten sogar richtig viel mit mir geredet *freu* (also zumindest für seine Verhältnisse.
Ich durfte mich auch wieder in meine Lieblingspostion an ihn hinkuscheln. Ja, genau…. durfte ich nämlich am Sonntagabend schon nicht mehr, auf mein "ach komm, biiiiiiiiiiieeeettte" kam dann nur, dass er mir ja schon am Freitag gesagt hätte, dass er gar nicht weiss, ob er das überhaupt noch will.

UND: (ist mir jetzt voll egal ob ich jemand schocke oder nicht 😀 ): Als ich, so ohne T-Shirt aus dem Bad ging, waren meine T*tt** auch wieder so interessant, dass sie geküsst werden mussten… hehehe

Doch eines stört mich noch extrem, dieser Name… dieser verdammte, scheiß-blöde Name….
dieser Name von der Zicken-tante, mit der er angefangen hat zu flirten und zu telefonieren, hat sich in mein Hirn eingebrannt, wie nochmal was….

Hilfe, jetzt werd ich von deren Schriftzug verfolgt… na toll…. echt klasse…. geh endlich aus meinen Kopf raus…

Ich muss auch gestehen, dass ich versucht war, als ich heute morgen so alleine vor seinem Handy stand, nach zu sehen, ob er immer noch mit Ihr telefoniert.
Hab es dann aber sein gelassen. Ich dachte mir…
1. so werde ich kein neues Vertrauen aufbauen können, wenn ich jetzt anfange nachzukontrollieren
2. bringt es mir rein gar nichts, ratze-butze-nix, wenn ich wüsste er telefoniert immer noch mit ihr
3. hab ich die letzten Nächte die ganze Zeit deren Namen vor meinen Augen gehabt… wenn ich ihn mir nochmal so intensiv angucke, dann geht er auch nicht weg….

Egal, du dumme sonst-was… mir fällt nicht mal ein Name für dich ein…. ich habe mich an ihn gekuschelt nicht Du…. Ätsch Bätsch 😛

Also, ganz durchgestanden ist es noch nicht für mich….
doch

meine Strategie Nr. 1:
Wer die Welt positiv sehen kann, der hat die meisten Probleme schön gelöst.

Meine Strategie Nr. 2:
Durchhalten, Durchhalten, Durchhalten

Meine Strategie Nr. 3:
es MIR SELBER schön machen!!!! Jawohl, denn dann hab ich eine gute Zeit, bin gut gelaunt; sehe, dass das Leben ohne ihn auch weitergeht, egal ob er sich komplett für mich entscheidet oder nicht; und ich hab was zu erzählen und klammer nicht….
(gehe heute mit einer Fitness-Studio Freundin nach dem Sport weg… eine Band tritt life auf….juhuuu….)

So, und nun noch an meine liebe, tolle Freundin… beautiful Betti…. nur für Dich, meine Süße:

Freundschaft………

………Eine enge Verbindung,
………die zwischen zwei Menschen entsteht,
………ein geheimnisvoller,
………fast magischer Bann,
………der meist für immer besteht,
………es ist toll, wenn es jemanden gibt,
………der dich gut versteht,
………der dich schätzt
………und mit dir durch dick und dünn geht,
………jemand, der dich einfach mag,
………wie du dich gibst und bist,
………der deine Fehler wohl kennt,
………doch sie vergisst,
………jemand, der bereit ist mit dir zu weinen aber auch gerne mit dir lacht
………jemand der aus jeder gemeinsamen Sekunde etwas Besonderes macht
………jemand, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, falls du sie mal vergisst
………jemand, der deine Stärken und Schwächen kennt und weiss, was du fühlst und was dir wichtig ist
………jemand, der immer Zeit hat für dich, deinen Kummer und deine Sorgen
………jemand, der dir an einem schlechten Tag gerne wird sein Lächeln borgt
………es ist einfach schön, wenn es jemanden gibt dem DU wichtig bist und dass es so jemanden gibt wie DICH der MIR so wichtig ist, denn das ist es, was an einer Freundschaft wirklich wichtig ist!!

yo… ein paar Stunden….

Also, ein paar Stunden hat es nun gehalten….
Das mit ich konzentriere mich auf meine Arbeit.

Selbstverständlich werde ich mich gleich wieder in den eigenen Hintern treten und tapfer weiter ackern….

Ich gönne mir sogar heute abend etwas richtig tolles. Ich habe einen Termin bei der Kosmetikerin….
Und da ich ja eh jede Woche mindestens einmal auch unter der Woche heim wollte, und hier nach K auch nur ein Winterumzug war, hab ich natürlich solche Verwöhnerchen nicht einfach aufgehört zu machen.

Tja, aber genau das is es ja…. Jetzt bin ich zu Hause, dann heute abend…. yo…. und da hab ich mir gedacht, was mach ich denn jetzt.
Mensch…. solll ich jetzt meinem Herz sagen, dass ich da bin und ob er denn Zeit hat.
Aber verdammt, ich möchte ihm ja Zeit geben…..
So ein Mist, komm mir gerade vor, wie egal, wie ich es mache, kann es schief gehen….

Ich habe gestern mit einer Freundin telefoniert.
Sie meinte, ich könne es mir ja bis jetzt noch überlegen, ob ich es sage…
Also, da hab ich ihn angeschrieben, über Skype…. ganz unverfänglich, ganz kurz und knapp….
[ ]Hallo Spatzele,
[ ] hallo
[ ] Du, ich hab heute um sieben Termin bei der Kosmetikerin.
[ ] Wäre so um acht halb neun fertig. Würd Dich gerne dannach sehen…
[ ] hmm ok
[ ] soll ich aus der Stadt was vom Sub oder so mitbringen?
[ ] hmm ne glaub ne
[ ] o.k. also schaffs noch gut… bis später dann…. Bussi
[ ] ja schwätz mer dann heut abend mal…. bis später

so, er hat nicht nein gesagt…. das ist doch schon mal schön

So, und nun kommt meine Paranoia…. was ist mit Schwätz mer heute abend mal… worüber… ich will lieber nicht nachfragen… egal ich habe Vertrauen… ohm…. .ohm…. ohm…..