früchtiges Curry Quinoa


Heute gab es nicht meine Tonno-Sauce. 🙂
Diese habe ich auch echt oft gekocht. Heute gab es Curry Quinoa. Ja, ich gebe es zu. Ich koche nicht immer ausschließlich ganz frisch, wie ihr hier an diesem Rezept seht. Aber gerade im Feierabend, oder auch wenn es so heiß ist wie heute, dann finde ich es ganz angenehm, dass es fertige Helferlein gibt. Jep, trotz der Hitze heute, habe ich mir ein warmes Abendessen gekocht. Ich brauche das einfach einmal am Tag. Schon mein Opi hat immer gesagt: „Oi’mal am Dag braucht ma‘ was G’scheits…“ Genau, das unterschreibe ich sofort… 🙂

 

fruchtiges Curry Quinoa

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Zutaten für 2 bis 3 Portionen: 1 Kaffee-Tasse Quinoa, 1 TL Kokosnuss-Fett, Salz, 4 Frühlingszwiebeln, 1 Glas Curry-Sauce (ihr könnt aber auch Bombay Sauce im Glas nehmen, schmeckt auch Bombe! Ich habe mein Glas aus dem Bio-Laden, aber Uncle Bens hat auch eine Auswahl), 1 kleine Dose Ananas (sind vier Scheiben drin), ca. 20 g Erdnüsse oder sonstige Nüsse, die ihr mögt

Quinoa nach Anleitung kochen.
Frühlingszwiebeln putzen und waschen und in Ringe schneiden.
Wok oder große Pfanne mit dem Kokosnuss-Fett erhitzen, die Frühlingszwiebeln reingeben und ganz kurz braten, die Curry-Sauce hinzugeben und ca. 4 bis 5 Minuten köcheln lassen.
Ananas abtropfen und in Stücke schneiden. Nüsse ein bisschen hacken. Ananas und Quinoa unter die Soße heben, Nüsse darunter heben.
Fertig und Guten Appetit!

2 Gedanken zu “früchtiges Curry Quinoa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s