Upcycling – oder Second Hand auf der ganzen Linie durchgezogen


Meine Mutter hat einen Second Hand Laden. Sie zieht das Konzept voll durch. So sammeln alle Bekannte und Familienmitglieder fleißig sämtliche Tüten, denn Kunden in Ihren Laden bekommen auch 2nd-Hand-Tüten, falls es Einem mal einfällt doch mehr zu kaufen. Irgendwann habe ich angefangen Zeitschriften zu Tüten zu falten. Warum ich das tat? Weil Basteln, Falten, Kleben mich entspannt. Es ist für mich wie Meditation. Die ersten Exemplare gingen an meine Mutter. Dies gefiel ihr so gut, dass seitdem immer wieder Bestellungen eingehen, die ich je nachdem was ich an zeitlicher Ressource habe, leider nicht immer gleich ausführen kann. Jetzt hatte ich aber mal wieder Zeit und konnte beim Falten und kleben so richtig entspannen, und so finden wieder ein paar Tüten, aus upcycling-Zeitschriften den Weg in den Laden von meiner Mutter.

Tüte upcyling
Tüte upcyling

4 Gedanken zu “Upcycling – oder Second Hand auf der ganzen Linie durchgezogen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s