Der 19.09. ist definitiv ein Montag – schreib Dir das hinter die Ohren!


 

Eigentlich war ja gestern Sonntag. Das heißt, es war ja eigentlich Wochenende. Das heißt heute ist eigentlich definitiv MONTAG. Es hat sich beim aufstehen auch wie ein typischer Montag angefühlt, so eigentlich. Aber irgendwas muß ich wohl am Wochenende falsch gemacht haben. Ich komme einfach nicht darauf was.
Denn ich war heute total falsch gepolt. Ich war auf Mittwoch. Und ich war auf dem falschen Datum.
Das Datum schwankte im Laufe des Tages allerdings mal von 12.09. auf den 19.09. und zwischendurch auch mal der 21.09.
Auf jedem Fall stand ich heute extra früh auf. Da ich heute auch mein I-R-E-N-A (nein, keine rumänische Domina – RehaNachsorge) hatte ich einen Home-Office Tag geplant, und wenn ich Home-Office mache, dann kann ich sogar auch mal einen privaten Morgentermin wahrnehmen. Heute hatte ich einen Termin um 7:30 Uhr bei meiner Kosmetikerin. Und marschierte gefrühstückt und Kaffee-getrinket (also schon auf <sozialkompatibel> aufgeladen) bei meiner Kosmetikerin auf und freute mich schon darauf mich auf dem Stuhl mich nochmals lang zu machen und von meiner Kosmetikerin in die kuscheligen Handtücher gepackt zu werden…. hmhmmm…..
Ich klingelte und wurde von meiner Kosmetikerin in die Realität zurück geholt. „Wa wolled sia jätzt do?“ kam zur Begrüßung.
Ich: „Äh, wiiiiieeeeesssssooooo? Termin?“
„Ha noi, erschd am Middwoch, doch idä heit.“ wurde ich belehrt. Na gut, mir fiel es wieder ein, dass ja Montag ist. So ging ich halt wieder und fing damit früher an zu arbeiten.
Hab auch ganz gemütlich gemacht. Zuerst mal auch nochmals einen Kaffee zubereitet – das ist ganz wichtig bei Home-Office. Wichtiger sogar als im Standort-Büro, würde ich mal behaupten.
Gut gestärkt fing ich an zu machen. Dies-und-Das-und-Dies-und-Das… bis mir um elf Uhr einfiel. Oh… ich habe mein Meeting mit Herbie.
Wie immer war ich mal fünf Minuten zu früh im virtuellen Meetingroom. Und wartete…und wartete…und wartete… um 4 Minuten nach elf wurde ich ein bisschen kribbelig. Ich bin es zwar gewohnt, dass eigenltich jeder außer mir, immer erst Punkt-auf-Uhrzeit in den Meetings erscheint oder sogar ein oder zwei Minuten später, aber umso mehr die Sekunden verstrichen, um so unentspannter wurde ich da heute vormittag. Um zehn nach elf beschloß ich Herbie anzurufen. Am besten gleich die Mobilnummer wählen, falls er irgendwo rumrennt oder in der Teeküche an ihrem Standort klebengeblieben ist. Herbi ging auch ran und ich machte ihn rund, dass er jetzt seinen Hintern in das Meeting schwingen sollte – zumindest so virtuell. Herbi war etwas verdutzt und sagte nur drei Worte: „Es ist Montag…“ Ich stammelte etwas von „T’schuldigung…guten Start in die neue Woche… bis übermorgen…“ und legte auf.
„Man…man…man…. jetzt aber“ rief ich mich selbst zur Ordnung und arbeite weiter.
Um 15:45 Uhr legte ich meine Arbeit nieder, das heißt, ich fuhr den Laptop runter, checkte meinen Patientepass, ob ich nur alles trocken habe oder auch nass, packte meine Tasche für das I-R-E-N-A und fuhr los. Im Reha-Zentrum angekommen fing ich ganz gemütlich mit dem MTT an, dann tuckelte ich weiter zum nächsten Termin im Programm und schließlich ging ich an die Quäl-station schlechthin. Das Five-Programm. Das sieht einfacher aus als es ist, aber bringt mich echt zum hecheln. Glücklicherweise war ich genau fertig, dass ich noch rechtzeitig zu meiner Trocken-Gruppe erscheinen konnte. Doch bevor ich mir meine Schuhe anzog, wollte ich im Patientenpass nochmals nachsehen, in welchem Raum denn die Trocken-Gruppe stattfindet.
Ich habe ja heute gelernt, dass dieser Tag der kommt, wenn man zweimal später aufstehen konnte „Montag“ heißt. Und fand deshalb auch gleich meinen „Montag“. Sogar den heutigen: den 19.09. und stellte fest: ich hatte falsch geschaut. Als nächstes hätte ich Wassergymnastik gehabt, das heißt also „Nass“. Und ich hatte nur „Trocken“ dabei. Ausschließlich „Trocken“ wäre ~ja, genau richtig~ am Mittwoch! Bin gleich zum Chef der Körper-Anderen alias Pysiotherapeuten beichten gegangen und hatte das Gefühl, dass ich dann danach extra hart rangenommen wurde… Aua!
Jetzt bin ich mittlerweile zu Hause und frisch geduscht.
Ich bin mal gespannt als was sich der morgige Dienstag entpuppt. Denn ich hab gegoggelt: Nach Montag kommt Dienstag! Ganz echt! Wobei ich fänd es ja nicht schlecht, wenn es morgen sich als Freitag entpuppen würde. Wobei am Dienstag ist immer mein Stammtisch in der Höhle. Der würde ja dann ausfallen… wäre auch irgendwie doof.

4 Gedanken zu “Der 19.09. ist definitiv ein Montag – schreib Dir das hinter die Ohren!

  1. Hihi…musste schmunzeln…bei mir gestern das gleiche…bin auf einer Fortbildung und habe prompt erst mal die falschen Unterlagen eingepackt…nämlich die von Samstag…war wohl Wunschdenken…

    1. LOL! Ja, manchmal denkt man, dass das es allen genau gleich geht. Aber schön, dass so etwas nicht nur mir passierte 🙂 Hoffe die Fortbildung war trotz Wochenend-Unterlagen erfolgreich, auch wenn es kein Wochende war. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s