Erkenntnis zum Sonntag, 26.06.16: Ich sammele


Ich dachte immer ich sei keine Sammlerin. Ich war wirklich davon überzeugt. Irgendwann innerhalb der letzten 5 Jahre, muss allerdings doch der Sammlerinstinkt durchgebrochen sein. Von wem mir dieser allerdings vererbt wurde ist mir nicht geläufig. Ein kritischer Blick in die Schränke meiner Wohnung zeigt allerdings: Auch ich bin eine Sammlerin. Und zwar auf verschiedensten Gebieten. Dinge, die ich liebe, von Diesen „brauche“ ich wohl viel.
Da ist mein Badschrank, in dem sich auf 3 Glasplatten jede Menge dekorative Kosmetik in Form von Lidschatten und Lippenstift sammelt. Auch Eyeliner nehmen eine überraschende Anzahl an. Dann ist da mein Sammelsurrium an Nagellacken. Die Anzahl aller meine Schuhe möchte ich erst gar nicht nennen, auch wenn ich sie nun weiß. Nur so viel: Die Zahl ist dreistellig.
Dann ist da die weiße Kommode, die voll ist mit Wolle für Strickprojekte – und zwar bis oben hin. Bezüglich der Ausmalbücher für Erwachsene entwickele ich genauso eine Sammlerleidenschaft. Ich habe mittlerweile 15 davon.
Mein Schrank quilt über mit Klamotten. Wenn ich bedenke, dass als ich vor 10 Jahren hier einzog, ich gerade einmal eine mobile Kleiderstange auf Rollen hatte und nur 3 Regale mit sonstigen Kleidungsstücken wie Shirts etc. voll waren, ist das Ausmaß das mein Kleiderschrank nun angenommen hat sehr erstaunlich. Die Bastelutensilien nehmen auch gravierende Ausmaße an. Meine Abstellkammer ist zu 1/3 voll davon.
Und jetzt ist auch noch das Nähen hinzugekommen. Wenn ich an der Reststoffkiste vom Stoffladen vorbei laufe, kann ich nicht dagegen ankämpfen. Ich muss die Stücke in die Hand nehmen und die Ideen sprießen sofort in mir und dann muss ich Stoffstück nach dem Anderen kaufen. Und jetzt liegen Sie mit Zetteln bepinnt bei mir. Die Zettel beschreiben die Ideen, welche ich hatte, als ich die Stoffe kaufte.
Ich kann auch nicht anders, als wenn ich ein Rezept sehe, dass mich interessiert, dies auszureißen und aufzuheben. Weshalb ich hiervon nun auch eine ordentliche Rige angesammelt habe, und zwar mehr, als ich mein Leben lang kochen können werde.
Es werden immer mehr Kategorien, die sich in meiner Wohnung „sammeln“.
Also, muß ich refidieren. Ich bin doch eine Sammlerin. Und zwar durch und durch.
Ich möchte lernen, die Dinge, die ich habe zu nutzen. Und mich mehr auf das Alltägliche konzentrieren. Ich weiß nicht warum diese Sammelleidenschaft erst in den letzten Jahren ausbrach. Vielleicht füllt es etwas in mir auf? Wer weiß… Vielleicht spricht das was mich glauben lässt, dass ich all diese Dinge haben sollte, einmal zu mir, wenn ich erst mal wieder mehr mit dem Alltäglichen mich beschäftige. Eventuell ist es auch ein Weglaufen genau von diesem: Vom Alltag. So in etwa, wie die Wohnungsflucht, welche ich monatelang betrieben habe, bevor ich ins Krankenhaus kam und vor der Reha. Unfähig einfach zu Hause zu sein und mich dort zu entspann. Vielleicht lenken diese vielen Dinge in den verschiedensten Kategorien mich auch hiervon ab. Niemand kann das mir so genau sagen, was genau es ist oder war, dass ich niemals eine große Sammlerin war und jetzt dies fast Überhand nimmt.
Oder vielleicht ist es einfach eine Schwäche für meine Hobbies, denen ich allerdings viel zu selten nachgehe.

3 Gedanken zu “Erkenntnis zum Sonntag, 26.06.16: Ich sammele

  1. Festhalten, nicht loslassen, nicht trennen wollen… Hobbypsychologen könnten hier richtig Freude haben. Aber vielleicht ist es auch einfach nur so, dass man selten ausmistet. Die Dinge sammeln sich, irgendwann kommt dann mal der Rundumschlag. Vielleicht erhält man sich damit auch einfach nur Möglichkeiten, erhält Schönes, mahnt sich an, sich mit Schönem zu beschäftigten.. Alles gut, solange du dich wohlfühlst und dein Leben durch die kleine Sammelleidenschaft nicht beeinträchtigt wird. 🙂

    1. Ich versuche mich aufzuraffen, mal meinen Kleiderschrank auszumisten. Der ist wirklich, wirklich viel zu voll. Bisher ist es leider beim „Versuch“ geblieben… :-O Hmpf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s