Zugfahren Macht Freude?


Es geht los.

Ich bekomme gleich zu Beginn die „absoluten Freuden“ des Reisens (ironisch gesprochen) mit, in dem der Zug rappelvoll ist, so dass ich auf einem Behelfsplatz sitze. Aber wenigstens sitze ich. Einige arme Mitreisende hatten da nicht so viel Glück. Was machen denn nur soooo viele Menschen am Sonntagabend in einem Regionalzug? Ich dachte ja, dass ich mit der Anreise am Sonntag (zumindest bis zum Zwischenstopp Flughafen) der Rush-Hour entkomme. Ich habe wohl das volle Programm gebucht inklusive kreischenden Kleinkindern, die sich im Chor duellieren, wer den schrillsten Schreilaut herausbringt und es zuerst zu Migräneanfällen bei den anderen Reisende bringt. Zuerst war es nur ein Kleines. Doch bald darauf haben fünf weitere Kidies, wahrscheinlich aus purer Solidarität, angefangen mit einzusteigen. Hach je, ich bin das halt einfach nicht gewöhnt (sonst so in meiner ruhigen Singlewohnung und ansonsten in meinem Erwachsenenbüro. Die einzigen schrillen Kreischtöne die ich kenne, sind die, die verursacht werden, wenn im Club die Anlage übersteuert wird oder der DJ auf Minimal steht). Ich weiß, ich bin ein Lappen! Naja, egal… Die Zugfahrt dauert nicht so sehr lange. Das Überlebe ich schon. 

Ich hoffe ja, dass ich im Hotel eine Kleinigkeit alá Süppchen oder ähnliches noch Essen kann und dann werde ich auch sehr bald (der Plan ist bis 10) ins Bett gehen. Ein Glas Rotwein müsste es bewerkstelligen, dass ich schnell in seichte Träume falle. Und dann hoffentlich morgen um halb fünf gut aus den Federn aufspringe. (Ich hasse Giga-frühes Aufstehen! 💩👻💀🙅🏻)

16 Gedanken zu “Zugfahren Macht Freude?

      1. Hier gibt es nicht mal was! Und das Hotel ist in einem Industriegebiet, eben so gelegen, dass mein Kollege morgen mich gut von der Infrastruktur her abholen kann und zum Flughafen mitnehmen kann. Aber sonst ist hier nichts. Gar nichts…. null – nada…
        Aber immerhin gibt es Wein! Wenigstens das. Aber müde macht er nicht 😉

      2. Pizzamann wäre wieder zu viel zu essen. Ist jetzt nicht so schlimm. Ich habe daheim gut zu Mittag gegessen und hätte eh nur eine Kleinigkeit gespeist.

      3. Pizzamann fährt nämlich nur ab einem bestimmten Betrag raus. Das wäre eine ganze große Pizza.
        Das Hotel ist halt so ein klassisches Business-Hotel, mit guter Infrastrukturanbindung (heißt nah an der Autobahn). Kein Restaurant mit dabei 😦
        Ja, mein Back-Office, welches immer die Reisen organsiert bekommt da schon was von mir gesagt, wenn ich wieder zurück bin! Aber ganz sachte, die Mädels versuchen auch nur es allen recht zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s