Wochenend-Arbeit


Ich habe dieses Wochenende gearbeitet.
Aber nicht zu viel… also nicht Hard-Core. Gestern war ich 6 Stunden im Büro und danach schön in der City und ein bisschen shoppen. Und heute war ich nochmals fünf Stunden im Büro. Ich musste eine Risikoanalyse machen, ob wir bei einer großen europäischen *Achtung Unwort*Ausschreibung mit machen werden oder nicht. Die Analyse hat ergeben: wohl eher nicht! Aber freigeben muss das morgen dann natürlich erst mal el-Chefé. Und wenn wir abgeben, dann ist es mal wieder nur so was strategisches, so eine Art „Hauptsache die Nase zeigen“.
Aufgrund des bisschen Arbeitens an diesem Wochenende ist nicht so rasend viel passiert und ich kann auch keine Rezepte posten. Ich habe mich von Sandwiches ernährt. Allen Ernstes!
Und heute Nachmittag bin ich mit Himmelstürmer auf den Christkindlesmarkt und hab mich dort mit was Leckeren versorgt. Und mit Glühwein! Es war schön mal wieder Himmelstürmer zu treffen. Seit meinem Geburtstag (er war zwar auf meiner Feier, aber da konnten wir ja nicht alleine quatschen) haben wir versucht uns zu verabreden, und es hat nie geklappt. Jetzt endlich konnten wir mal wieder nur zu zweit um die Häuser ziehen. Wir sind 5 Stunden gebummelt und waren am Schluß noch in einer meiner Lieblings-Lokations einen Kräutertee trinken.

3 Gedanken zu “Wochenend-Arbeit

    1. Ab und zu… Es nimmt nicht überhand. Aber ich wusste, ich wäre unter der Woche nicht dazugekommen. Und für so was braucht man auch Ruhe. Die gibt’s am Wochenende im Büro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s