Bitte ende nie…


Das BBQ bei Himmelstürmer am Freitag war klasse! Und mein von Himmelstürmer versprochener Cancun-Burger ebenfalls. Das muss ich mir zu Hause auch mal machen! Um Burger zu machen, braucht man ja nicht zwingend einen Grill.
Himmelstürmer hatte total schön seinen Garten dekoriert für das BBQ. Ich lobte seine Freundin für die Deko. Und als sie entgegnete, sie hätte absolut gar nichts damit zu tun und Himmelstürmer hätte das alles selbst organisiert und dekoriert, bekam ich es ein klein bisschen mit der Angst zu tun. Ein Mann mit so einem ausgeprägten Sinn für tolle Sommer-Party-Dekoration? Huch!
Weil Himmelstürmer wohl-weislich seine Nachbarn auch eingeladen hatte, war es auch kein Problem, dass wir bis in den Morgen hinein grillten, aßen, plauschten und tanzten.
Ich habe mich dann am Samstag gewundert, dass ich so fit war. War aber wahrscheinlich dem Umstand geschuldet, dass ich mehr Wasser trank, als Alkoholisches.

015_laue_Sommernacht

Dieser frohe Tatbestand änderte sich leider – heute! Da war nichts von fit sein! Ich musste sogar eine Kopfschmerztablette zu mir nehmen, als ich heute morgen kurz wach war… nur um dann gleich wieder ins Bett zu gehen, um nochmals ein paar Stunden Schlaf nachzuholen. Der Konzertabend in der Höhle hatte mich eindeutig dran gekriegt. Und das war eindeutig dem Umstand geschuldet, dass ich diesen letzten Ramazotti hätte ablehnen sollen, so wie es mir mein Bauchgefühl und mein bereits leicht vernebelter Blick mir riet. Und ich ließ mich überreden, dass ich bei dieser Runde, die uns von einem Herrn ausgegeben wurde, doch mit machte. Das war dann auch mein Untergang. Von einer Sekunde auf die Andere fühlte es sich an, als bekäme ich einen Faustschlag ins Gesicht. Das Zeichen für mich, mich zu verabschieden, und zwar schleunigst! Irgendwie habe ich es daheim noch geschafft mich gerade so abzuschminken und zu waschen. Das Eincremen ließ ich mal dezent fallen und fiel um vier Uhr morgens tot ins Bett. Vernichtet vom Ramazotti!
Dieser Gedanke kam dann auch, als ich nach dem ich nicht mehr schlafen konnte, meine ächzenden Glieder auf dem Sofa versuchte zu sortieren. Man war ich beömmelt  in der Nacht von Samstag auf heute! Der Kater, der in mir wohnte, schnurrte genüßlich. Außerdem hatte ich Muskelkater. Ich habe nämlich am Samstag noch eine Stunde Kundalini Yoga bei uns im Yoga Institut gemacht. Und das war mal eine ganz andere Hausnummer, als das Astanga Yoga oder das Hatha Yoga, das ich die letzten 9 Wochen gemacht hatte. Trotz des Muskelkaters, meines schlafen Kopfes und ein Körper, der sich echt nicht entscheiden konnte, wie sehr verstört oder zerstört er war, musste ich trotzdem zugeben, dass es ein ein sehr gelungenes Wochenende war, und auch die Party im Hinterhof der Höhle mit der LIfe-Band war echt klasse. Ich habe so sehr getanzt, dass mir wegen der schwül-heißen Nacht direkt der Schweiß floß. Wir hatten um elf Nachts nämlich immer noch 26° Grad und die Luft war total geladen, so als würde sie auf ein Gewitter warten, aber das kam nicht… Und gegröllt habe ich! Zu fast jedem Lied. Ein Wunder, dass ich heute nicht heißer war. Es war so ein schönes Fest.

Letztendlich hat mich eine kleine Radtour und eine Pizza Tonno dann wieder so einiger maßen restauriert. Aber woher ich die Beule an meiner Stirn habe, das frage ich mich immer noch.

Ich dachte lange, dass ich kein Sommertyp bin. Dachte immer der Frühling und der Herbst wären mir am Liebsten. Aber jetzt im Moment könnte der Sommer ewig weitergehen. Ich bin so versöhnt mit dem Sommer, dass ich mir fast sogar vorstellen könnte, in einem Land zu leben, in dem solche Temperaturen immer vorherrschen. Seit letztes Jahr hat sich, die Art, wie ich Sommer lebe verändert. Und das ist ganz wunderbar! Es soll einfach nicht aufhören, niemals enden!

2 Gedanken zu “Bitte ende nie…

  1. Genauso sollte man den Sommer genießen! Da kann man auch mal eine Beule in Kauf nehmen, nicht wahr? Ramazotti ist lecker, aber ein Teufelszeug. Ich hatte da mal einen bösen Filmriss, seitdem bin ich damit sehr vorsichtig! Hab noch viel Spaß und genieße weiterhin, solange es die Temperaturen erlauben! Lieben Gruß Hella

    1. Ja, das mit dem Ramazotti ist echt gemein. Anscheinend wusste auch jeder außer mir, dass dieser Kopfschmerzen verursacht. Zumindest bekam ich das als Reaktion zu Hauf am nächsten Tag. Und die Beule ist übrigens schon fast wieder weg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s