More and More Mania


Heute kam so langsam ein bisschen von dem regulären Wahnsinn wieder bei mir an. Und da sag ich nur: zum Glück nur noch morgen und dann ist schon wieder Wochenende! Kaum auszudenken, was wäre wenn dieser Zustand der heute in der Arbeit Einzug hielt, nochmals drei oder vier Tage anhalten würde. Dann wäre sie wieder da: Mania!
Und wenn es morgen wieder so heiß wird, dann gehe ich auch früher. Da können die sich alle auf den Kopf stellen dann! 🙂

Was so in-den-Wahnsinn-treibend war, war dieser polnische Partner und dieser polnische Interessent. Maaaaaan… das ging mal gar nicht. Da war gleich eine Notiz fällig in meinem One-Note, dass sobald el-Chefe wieder aus den USA zurück ist, hier bezüglich der internationalen Strategie aber noch ganz ordentlich bitte ein paar Dinge festgezurrt werden müssen.  Ich hatte das mit einer schlecht organisierten Internationalisierung schon einmal, in meinem allerersten Unternehmen, in welchem ich nach dem Studium tätig wurde. Und ich war mehr als einmal nahe an einem Nervenzusammbruch. Das mache ich so bestimmt nicht mehr mit. Lessons lernt! 😉

Trotzdem musste ich heute mehrmals am Tag „Heiland-zack“ fluchen.

Ein Kollege von mir, einer unserer Junior-Consultants macht mir zu dem auch noch ordentlich Bauchschmerzen. Wir haben uns alle nach Leibeskräften bemüht ihn zu fordern. Ich habe die Variante gewählt, dass ich ihn in Projekten sehr eng begleitete und ihm auch das ein oder andere Feedback direkt an seine Person gab, ohne viel Wind und so, dass es eben nicht jeder mitbekommt. Allerdings ist er in gewissen Dingen, vor allem was Zeitmanagement angeht und auch Kommunikation absolut lernresistent. Nach und nach fahren mir die Projekte fast an die Wand. Wenn ich dann nach mehrmaligen Feedback das selbe Feedback ein fünftes mal geben musste, wurde zugegebenermaßen mein Ton schärfer. Er rannte zu seinem Chef und hat sich prompt ausgeheult: „Bla bla bla… die K. ist immer sooooo böse zu mir…“ Nach dem sein Chef, welcher zum Glück nicht mein Chef ist, mir dann ordentlich einen Einlauf gab, sehe ich nun keine Andere Möglichkeit mehr, als ihm  kein direktes Feedback nur an seine Person gerichtet zu geben, sondern eben jegliches an seinen Chef zu adressieren. Ich finde das Schade, denn es ist nicht zum Nutzen des Junior-Consultants. Es wird ihm schädigen. Aber wenn er mit direkten Feedback nicht klar kommt, dann ist es eben so. Da muss er jetzt durch und ich auch. Ich, weil mir so was schon in gewisser Weise immer nah geht. Aber ich sehe keinen anderen Weg mehr.

Ein Gedanke zu “More and More Mania

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s