Mein erstes Detox-Frühstück


IMG_0821[1]

Der „Spicy-Ostsalat“ ist also mein erstes, reines Detox-Frühstück.
Inspieriert wurde ich hiervon von der „Für Sie“. Diese Zeitschrift habe ich mir schon seit Ewigkeiten nicht mehr gekauft, und werde Sie auch nur noch kaufen, wenn mich ein Thema ganz speziell interessiert, denn ich bin etwas enttäuscht von der Zeitschrift. Aber das wäre ein anderes Thema, ich schweife ab.
Ich bin auf jedem Fall erstaunt. Trotz der niedrigen Kalorien-Anzahl sättigt der Obstsalat wirklich. Ich bin immer noch satt!
Der Geschmack ist eingensinnig, aber ich mochte es.
Ich habe übrigens die Mandelstifte durch Pinienkerne ersetzt. Diese geben dem Salat etwas „holziges“ im Geschmack. Ich mag die unterschiedlichen Geschmacksreize, die der Salat während des Essens setzt.
Eine Komposition aus Orange-Bitter-Holzig-Süß-Kernig-Scharf.
Ist bestimmt nicht Jedermanns-Sache – aber ich möchte es wirklich und werde diesen Obstsalat bestimmt öfters machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s