Augen zu und durch!


Oh man…. ich habe heute Nacht immer den selben, wiederkehrenden Traum gehabt.

Ich bin im Krankenhaus. Und da ist ein langer Flur. An der Wand stehen lauter leere Stühle.
Auf einem Stuhl, in dem ansonsten leeren Flur sitze ich.
Dann geht eine Tür auf, und mein Name wird aufgerufen. Ich gehe in einen grell-beleuchtenden Raum, setzte mich auf einen seltsamen Stuhl der lauter komische Apparaturen und Zangen-Arme um sich herum hat.
Dann kommt ein Mann. Ich kann sein Gesicht nicht erkennen, denn er hat einen OP-Mundschutz an und eine OP-Mütze.
Er setzt sich vor mich. Fährt mit eine Art Teleskop zu meinen Augen. Er scheint durch das Teleskop-ähnliche Gerät meine Augen zu betrachten.
Und dann sagt er, ganz besorgt: „Das sieht sehr übel aus!“
Und dann sehe ich im Traum selbst meine eigenen Augen.
Und am Oberlid, auf der Seite nach Innen, zum Nasenrücken hin – ist die Haut geschwollen, rot und dick. Es sieht so aus, als wäre dort eine Masse darunter.  Von dem weiss von meinem Auge sieht man nur die Hälfte, weil alles von der Augeninnenseite her so geschwollen ist.
Ich bekomme Panik… und dann wache ich natürlich aber zum Glück auf.
Psychologisch muß ich den Traum erst gar nicht analysieren.
Ich weiß was er bedeutet: In die Hose machen vor meiner Augen-OP!
Angst eventuell nach der OP arg viel anders auszusehen, als jetzt, ist auch dabei.
Ja… am Dienstag ist es so weit.
Um 09:30 Uhr.
Und ich habe ein bisschen Angst.
Vorallem vor den Spritzen für die Betäubung.
Die werden mir irgendwie an das Auge, oder in das Oberlid, oder was weiß ich wo hin gespritzt. Ich meine, wie soll das funktionieren? Da ist doch keine Haut oder so. Zumindest nicht viel Haut.
Ach ich weiß auch nicht.
Sibli hat gemeint, ich solle mir halt ein Video auf you tube anschauen.
Aber das werde ich – zum Teufel „Nein“ – auf keinem Fall tun.
Dann mache ich mir nur noch mehr ins Höschen.
Es heißt einfach (im wahrsten Sinne): „Augen zu und durch!“

Ich werde jetzt, Eisbeutel-Zubereitungs-Tüten kaufen. Dann habe ich das erledigt.
Denn nach der OP muss ich den ganzen Tag auf meine Augen zerschlagenes Eis legen, damit so wenig Bluterguss und Schwellung wie möglich zurück bleibt.
Oh man…. jetzt hab ich schon wieder Herzklopfen – aber vor Angst!

 

Ein Gedanke zu “Augen zu und durch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s