Schwaches Fleisch oder ich wurde regeneriert


 

Lieber FWB*,

(oder Hallo Danny,)

Wir haben es ja wirklich versucht.
Das kann man uns zumindest nicht vorwerfen, nicht den guten Vorsatz gehabt zu haben.

Brav zu sein.

Einen gemütlichen Abend verbringen.
Runterfahren…. Halbgas…. einmal zu einer normalen Zeit im Bett zu liegen und tatsächlich auch zu schlafen….
So weit war der Plan.

Doch dann kamst Du.
Und ich war immer noch ziemlich benudelt von meiner klitzekleinen Burn-out-Erscheinung.
Du meintest, ich würde abgekämpft aussehen.
Ja dankeschön auch – wie wenn Du mir das sagen müsstest und ich es nicht wüsste.
ICH WEIß SELBER AUCH, WENN ICH SCHEIßE AUSSEHE.
Die Dusche, die ich zuvor hatte, ich öffnete Dir noch mit klatschnassen Haaren die Türe – ja…die Dusche, hat wohl ihre Wirkung nicht so entfaltet, wie ich wollte.
Aber ab jetzt durfte eh ich nichts mehr machen. Ich hatte Anordnung, mich hinzusetzten und Dich schalten und walten zu lassen. Du nanntest es: Kranke-Prinzessin-Gesund-Mach-Danny-Programm.
Du machtest Dich daran die Käsespatzen zu machen, den Teig. Meine Küche wurde in ein Schlachtfeld verwandelt. 🙂
Und Du hast mir aufgetragen diesen schweineteurern Crémant zu trinken, den Du mitgebracht hast. Perlwein würde den Kreislauf anregen.
Das, mein Lieber, spürte ich deutlich.
Du hast mich zum lachen gebracht, während Du kochtest.
Du hast mir diese lustige Geschichte von dem „Horror-Kacke-Vogel“ erzählt.
Ich musste so sehr lachen, dass ich Angst vor Bauchmuskelkater hatte.

Mit roten Backen vom Lachen habe ich mich dann an den von Dir gedeckten Tisch gesetzt.
Die Käsespatzen und der Salat von Dir waren super-lecker.
Ich habe mich soooo sehr verwöhnt gefühlt.

Nach dem Essen redeten wir am Tisch…. Stundenlang…. ich saß auf Deinem Schoß, rittlings zu Dir und lehnte mich mit meinem Kopf an Deine Schulter.
Und Du musstest während wir sprachen immer meinen Bauch, meine Taillie, mein Brüste unter meinem T-Shirt und meine Schenkel unter meiner Nicki-Gammel-Hose streicheln.
Irgendwann bist Du mich in den Nacken.
Und meintest, es wäre für Dich sehr reizvoll zu spüren, dass ich nach dem Duschen unter meinem Homedress keine Unterwäsche angezogen haben.
Deine Bisse hörten nicht auf, und Dein Hände befahlen mir aufzustehen, damit Du mir den ganzen Rücken runterknabbern kannst….

Auf einmal fühlte ich mich überhaupt nicht mehr krank.
Gar nicht mehr erschöpft.

Als wir im Bett lagen, und ich zu Dir meinte: „Wir müssen es doch verdammt noch mal irgendwann einmal hinbekommen, dass wir zu einer normalen Zeit schlafen!“ und Du dann antworteste: „Ich sehe da für uns keine guten Chancen dazu…. Du verlierst Dich mit meiner Berührung, ich verliere mich sobald Du Dich verlierst… Wir sind süchtig nacheinander.“ Ja…. da war es dann mal wieder halb sechs morgens.

Aber: Obwohl ich nicht die „erholsame“ Nacht hatte, die ich meinte dringend notwendig zu haben, hast Du mich wieder so sehr entspannt, dass es mir heute besser geht, als die letzten 5 Tage irgendwann einmal.

Trotzdem: Wir müssen das das nächste Mal wirklich, ganz echt hinkriegen, dass wir einfach mal zu einer früheren Zeit zum schlafen kommen und nicht miteinander ständig und immer wieder miteinander schlafen, bis die Vögel morgens zwitschern!
Also, natürlich können wir trotzdem ja zuvor schon ständig und miteinander….
Vielleich müssen wir ja nur mal früher anfangen – so um neun oder zehn schon – und nicht erst um Mitternacht…. Nun ja, wir werden das schon irgendwann einmal hinkriegen.

Bis dahin können wir dies ja jedes Mal üben….

Danke, fürs wieder fit machen…. 🙂
Und danke, dass Du dafür gesorgt hast, dass ich zwar mal wieder erst verdammt spät zum schlafen kam, aber dafür auch so gut – wie schon seit einigen Nächten nicht mehr – geschlafen habe.

Deine Lady K.

 

*FWB = Friend with Benefit

6 Gedanken zu “Schwaches Fleisch oder ich wurde regeneriert

  1. Es ändert sich nicht, jedenfalls nicht so schnell. Sex ist toll, berauschende, magnetische Anziehung jedes Mal aufs Neue eine grandiose Sache. Und das ist auch gut so! Mal sehen, wies nach fünf, sechs, sieben, acht Jahren ist *gg*

    Meine persönliche Erfahrung nach etwas über zwei Jahren:
    Über 300 km dazwischen? Hinfahren, übereinander herfällt, ohne Schlaf zurückfährt und pünktlich auf der Arbeit erscheinen.
    Ich dachte, sobald es eine Beziehung ist und man zusammen lebt wird es leichter. *kopfschüttel* Der Körper gewöhnt sich daran, phasenweise mit durchschnittlich unter vier Stunden Schlaf pro Nacht zu leben, weil dieser Schlaf sich erholsamer, besser anfühlt, als jedes ausschlafen. Quatschen, Sex, wieder reden, lachen, flirten, necken, Sex, erzählen, necken, Sex. Ohhh? Schon halb fünf, wollen wir die halbe Stunde bis zum joffen noch sinnvoll nutzen?
    So richtig streiten? Des Öfteren getestet. Je heftiger der Streit, desto heftiger und intensiver die Pause – Sex geht bei Körpern die sich magisch anziehen immer – bevor die Fetzen wieder fliegen.
    Trennen? Nur weil man es gerade beziehungsmäßig nicht aushält, heißt das noch lange nicht, dass man nicht stundenlang miteinander durch die Laken wühlen kann.
    Mehrwöchige Geschäftsreisen? Zum Glück gibt es bei der heutigen Technik so einige Möglichkeiten *g* Und am Wochenende danach sollte man sich am besten nichts vornehmen.

    Sex ist sowieso und immer die beste Medinzin.

    Da hilft wohl nur Kontaktabbruch oder andere strikte Trennungsmaßnahmen ohne Körperkontakt. Ich krieg schon beim Gedanken an die kommende Zeit Entzugserscheinungen…

    Genieß und koste es in vollen Zügen aus. Lass dich berauschen, verführen, verwöhnen, verrückt machen und gib dich dem Spiel hin, solange du Gelegenheit hast mitzuspielen… Die Zeit ist zu kostbar, das Leben zu kurz, um sich diese Tage und Nächte entgehen zu lassen.

  2. Liebe Kiara, nachdem ich das gelesen habe, bin ich überzeugt, dass ich mein Fitnessprogramm dringend überdenken muss 😉 Genieße es, das Leben ist einmalig.
    LG Sadie

  3. Du scheinst da eine gute Therapie in Form Deines Adonis zuhaben. Der Typ kann auch noch kochen??? Das klingt nach einem Traumtypen! Schön, dass Du glücklich bist und von Deinen anfänglichen Bedenken alles ins Gute übergegengen ist!
    Trotzdem: Gute Besserung – grade Du solltest bei Burn Out gaaaaaaanz doll auf Dich achten – aber das weißt Du eh selbst. Ich wünsche Dir eine schöne Woche! Liebe Grüße Peppa

    1. Hi Peppa, ja kochen kann er auch. Er kocht besser und auch viel lieber sogar als ich.
      Nun ja…. ins Gute übergegeangen – also, wir sind nicht wirklich ein offizielles Paar und ich packe das sogar super gut. Ich dachte ja, ich wäre die, die zuerst in Gefühlsdusselei endet. Aber nein… ich bin es nicht 🙂
      Das mit dem Burn-out war so von mir selbst diagnostiziert….. und war ja auch nur Mini-mini-mini-burn-out. Es war einfach die letzten Wochen entweder zu viel oder zu wenig. Also, zu viel Arbeiten mit zu viel Durck, zu viel Alkohol, zu viel Rauchen, zu wenig vernünftiges Essen, zu wenig erholsamer Schlaf, zu viel Feiern noch dazwischen reingepackt…. und dann werde ich eben irgendwann mal ausgebremst. Und das ist gut so… und das versuche ich dann auch anzunehmen…
      Übrigens: habe heute Dein Steak mit Parmesan-Gemüse Rezept gleich zum Abendessen nachgekocht: BOMBENLECKER!

      1. Schönere Komplimente kann ich gar nicht bekommen. Dankeschön, echt lieb von Dir!
        Glückwunsch! Ganz im ernst! ich finde es total toll, dass Du einen Mann kennengelernt hast, der Dich so aufblühen lässt und mit dem Du Dich in allen Bereichen gut verstehst 😉
        Ich brauche Dir ja keine schlauen Tipps geben, dass Du auf Dich aufpassen musst… das weißt Du selbst gut genug! Tja und manchmal muss man eben auch ein wenig zu viel von allem haben, wenn man danach wieder etwas Gas rausnimmt.

  4. Pingback: ladylifelady

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s