Ganz Anders als noch vor zwei Jahren!


Ich muß mir mal wieder ein bisschen Mut zu sprechen.
Ich bin gerade im Büro in einer verfahrenen Situation und ich weiß nicht, ob ich manipuliert werde oder nicht.
Daran möchte ich aber gar nicht denken. Ich glaube erst mal immer an das Gute im Menschen.
Und die Luft roch heute auf der Arbeit anders. Oder waren es nur meine Befindlichkeiten? Keine Ahnung.
Auf jedem Fall war ich heute schon einmal beinahe den Tränen nahe und beim Nach-Hause-Fahren im Auto hatte ich fast sogar den Glauben an meine eigenen Fähigkeiten verloren und dachte ich komme nicht mehr weiter.

Jetzt, nachdem ich so ein bisschen mich abgelenkt habe mit Euren Blogs, bin ich schon wieder etwas relaxter.
Mein Kosmos bestand heute nämlich nur aus diesem besagten schlecht-Luft-machen-und-schwieriger-Kunde-Situation. Hier an dieser Stelle nochmals ein herzliches DANKESCHÖN an all Euch fabelhaften Blogger da draußen!
Ihr seid meine Bildzeitung… ihr zeigt mir, dass das Leben auch andere Sichtweisen hat, vorallem, wenn ich so festhänge, wie ich es zuvor tat… Aber ich schweife ab 😉

Nun ja, das sind die Herausforderungen meines beruflichen Alltags.
Aber… ich muß das auch Positiv sehen.

Erstens mal lerne ich in solchen Situation viel. Selbst wenn vieles Negativ ist, aber das Positive an allem Negativen ist auch immer eben die lehrreiche Erfahrung, die ich dann mitnehme.
Zweitens könnte, wenn ich das jetzt geschickt einfädele sogar noch mehr dabei herausspringen als ursprünglich gedacht und geplant.
Drittens hat mich ein Kollege, von dem ich fast annahm, dass er mich eigentlich nicht leiden kann, heute wirklich super unterstützt! Das fand ich soooo toll!Und Viertens ist es wieder eine Chance über mich hinauszuwachsen. Diese Chancen finde ich, sollte ich auch ergreifen.

Und hiermit: TSCHAKA! Ich schaffe das! Lady K rocks it like a beast... 

However… jetzt zu erst mal zu der schönsten Nebensache der Welt: Der LIEBE und das FLIRTEN (das andere mit 3 Buchstaben kann ich nicht nennen – gab es heute leider nicht *fiesgrins*)
Ich habe am Samstag ein Date. Ich nenne ihn der Einfachheithalber Potential Nr. 4.
[Ja, ich weiß… eigentlich hätte ich schon viel früher mit der Einfachheit anfangen sollen, anstatt solche Spitznamen wie Vampirauge oder Schnuckelchen zu vergeben. Ich habe mich ja seit Oktober letzten Jahres nun schon mit 13 Männern getroffen. Aber erst bei High-Potential-Nr. 3 fing die Nummerierung an.]
Und ich habe heute die Telefonnummer von einem Typen abgestaubt. Einfach so. Im Parkhaus von der Firma. Das heißt, wenn ich es mir gerade so recht überlege, dann kann ich ja gaaaaar nicht so verzweifelt heute wegen der verfahrenen Situation im Büro gewesen sein, sonst hätte ich das ja schlecht hingekriegt.
Eine andere Erklärung wäre natürlich nach wie vor, dass ich schon ein bisschen ein Adrenalinjunkie bin und ich auch spannende Augenblicke geradezu suche. Und dieser Augenblick war wirklich mehr als spannend.
Dieser prickelnde Augenblick, wenn ich ihn sehe und mir denke: „Hey… Du könntest mir gefallen!“
Daraufhin gucke ich natürlich erst mal wieder woanders hin, um aber in der nächsten Millisekunde schon wieder hinzuschauen, um noch mehr Details einzufangen. Und da bin ich dann nicht anders, als es so manchen Männer nachgesagt wird. Ich schaue auf den Arsch! 🙂
Und – oh ja…. der war knackig und wohl geformt… 🙂 Hier huschte ein leicht versautes Lächeln über mein Lippen…
Und dann der Moment in dem ich beschließe, dass ich mich traue… dass ich ganz offen ihn anschaue, vielleicht sogar ein bisschen fixiere, denn er muss ja merken, dass ich Blickkontakt aufbaue.
Er bemerkte es…. und unterbrach sein Gespräch mit einem anderen Mann.
Und schaute rüber…. Ich lächelte ihn offen an… er lächelte zurück.
Weil er aber im Gespräch mit Jemanden war, und wir nun mal ein Bürokomplex sind, so dass davon auszugehen ist, dass das Gespräch geschäftlicher Natur ist, bin ich natürlich nicht hineingeplatzt, um ihn anzusprechen.
Aber da ich ja ganz oft ein Glückskind bin – und so hier auch wieder – verabschiedete sich der Gesprächspartner und stieg in sein Auto. Das war mein Signal. Ich ging zu ihm und plauderte ein bisschen. Zwar oberflächlich alà „Hey, ich habe Dich noch nie in der Kantine oder im Kiosk gesehen… bist Du neu hier? Bzw. Arbeitest Du überhaupt hier?“
Aber es war effektiv. Wir unterhielten uns. Und dann fragte ich ihm einfach, ob er mal Lust hätte sich mit mir auf ein Date zu treffen und ob ich seine Telefonnummer bekomme. Er gab sie mir und ich versprach mich zu melden. Mein Herz pochte die ganze Zeit so laut, dass es mich wundert, dass er es nicht hörte!

Auf meinem Weg

Mir war egal, dass er im Gegenzug meine Nummer nicht erfragte. Ich hätte sie ihm eh nicht gegeben. Ich gebe auch den Jungs aus dem Portal meine Nummer erst, wenn ich einmal mit unterdrückter Rufnummer ein Gespräch hatte und mal vorgefühlt habe.
Aber ich lief dann weg… ging in den Eingang hinein und sobald ich um die Ecke war, tanzte ich einen kleinen Convidence-Dance und war mal wieder so stolz auf mich – wie nochmal was – dass ich mich um solche Dinge auch selber kümmere und mich somit hier unabhängig mache darauf zu warten, dass die Herren der Schöpfung mal in die Pötte kommen.
Von dem her gibt es vielleicht auch noch bald ein Date mit Potential Nr. 5 😉
Und das ist auch alles ganz anders, als noch vor 2 oder 3 Jahren. Egal ob beruflich oder auch mit meinen Flirts… und ich habe das Gefühl es ist gut so… 🙂

4 Gedanken zu “Ganz Anders als noch vor zwei Jahren!

  1. Das ist Lady K! Jetzt ist erstmal Wochenende und die Arbeit etwas weiter weg. Vielleicht sieht das mit etwas Entfernung auch schon ganz anders aus! Ich wünsche Dir viel Spass bei Deinem Date am Samstag. Lass uns wissen, ob der Parkhausmann sich gemeldet hat! LG die Peppa

  2. Hallo Kiara,
    also das bewundere ich sehr, dass du den ersten Schritt gemacht hast, wenn das bei mir
    so wäre würde ich mich nicht trauen, dann wäre es sicher zu spät.
    LG und viel Spaß bei deinem Date mit Potential ???? ich kann mir einfach keine Zahlen
    merken.
    Sadie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s