Review of Christmas-Eve


Datum: 24. Dezember 2013

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Ort: Westeuropa, Deutschland, Süden

Akteure: Omi A, Opi A, Schwesterchen, Bruder, Mutter, Vater, 2x Tante, 2x Onkel, 8x Cousinen, Bruder von Onkel Nr. 1 mit Frau und deren 2 Kindern, Oma von dem Bruder von Onkel Nr. 1, Schwester von Onkel Nr. 2 mit Mann und Sohn, Onkel Nr. 3 mit Frau und Eltern von der Frau und meine kleine Lady-K-Wenigkeit

Älteste Person: Opi A – 95 Jahre alt
Jüngste Person: meine Cousine Krümmel – 19 Jahre alt

Agenda:
17:00 Uhr: Möbelrücken, Bierbänke und Tische aufstellen, Eindecken

18:00 Uhr: Die ersten Akteuere treffen ein

18:15 Uhr: Sektempfang

18:30 Uhr: Die letzten Akteure treffen ein

18:45 Uhr: Salatschüsseln überall verteilen

19:00 Uhr: Der Braten ist fertig. Essen!
Menü: gefüllter Braten mit Kartoffelsalat, Bulgur-Salat, Rote Beete Salat, grüner Salat, Tomatensalat, Gurkensalat, Karotten-Fenchel-Salat

20:00 Uhr: Essen ist fertig. Schüsseln und Teller werden abgetragen.

20:15 Uhr: Christbaum loben. Der Obstler und der Eierlikör kommt auf den Tisch.

20:30 Uhr: Fotos mit Omi A. und Opi A. und allen Enkelchen machen – Gruppenbild mit Gruppensmile mit Gruppenverwirrung

20:45 Uhr: Weihnachslieder singen, auf Opi A.’s Wunsch hin. Zum Besten gegeben wird: Ihr Kinderlein kommet, O Tannenbaum, Vom Himmel hoch, Schneeflöckchen Weißröckchen, Tochter Zion, Stille Nacht Heilige Nacht

22:00 Uhr: Desert

22:20 Uhr: Fotos machen von Omi A. und Opi A. und ihren 3 Kindern.

22:30 Uhr: Fots machen von Omi A. und Opi A. und deren Kinder mit Ehepartnern

22:45 Uhr: Das Dessert und die Schüsseln werden abgetragen. Einige räumen in der Küche schon mal auf.
Andere Familien machen schon wieder Gruppenfotos.

23:35 Uhr: Opi wird nervös. Vater hat am 25.12. Geburtstag. Opi scheucht alle herum, weil er Angst hat, dass nicht genügend Alkohol zum Anstoßen da ist.

23:45 Uhr: Opi scheucht immer noch alle in der Gegend herum, dass ja genügend zum Trinken da ist. Einige Akteure müssen sogar extra in den Keller, um den besonders guten Tropfen hervor zu holen.

23:50 Uhr: Cousine Nr. 5 teilt allen mit, dass sie eh schon besoffen ist. Cousine Nr. 1, 2, 3, 4, Schwesterchen, Mutter und ich pflichten bei und bestätigen denselben Zustand.

23:58 Uhr: Alle warten…

00:00 Uhr: Es ist der 25.12. Vaters Geburtstag. Alle stoßen an. Glückwünsche werden verteilt.

00:05 Uhr: Singen – Zum Geburtstag viel Glück

00:08 Uhr: Singen – Happy Birthday  – und so fing es an!

00:11 Uhr: Singen – Wie schön, dass Du geboren bist…

00:15 Uhr: 85% aller Akteure sind angeheitert

00:20 Uhr: Fröhliches Gelabber und Treiben

02:20 Uhr: Die Gesellschaft löst sich auf. Taxis werden bestellt, Fahrgemeinschaften gebildet…

02:30 Uhr: Bin in meiner Wohnung. Habe den 24.12. ohne größeren Schaden überlebt.

Meine Gefühle dazu:

Es war auf jedem Fall mal wieder hochinteressant. Es ist für mich sehr lustig zu sehen, was für eine Dynamik sich entwickelt, wenn so viele Menschen mit unterschiedlichen Charakteren zusammentreffen. Und ja… gestern kam dann doch ein bisschen Weihnachtsstimmung auf. Ich hätte dieses Ereignis nicht missen wollen. Es gab keinen Streit. Kein Geblöcke… seltsam… war das wirklich meine Familie. Es fühlt sich gut an, wenn ich an gestern abend zurück denke. Es fühlt sich aufgehoben an. Wir sind schon ein kurioser Haufen 🙂
Aber so muss es eben sein… 🙂

2 Gedanken zu “Review of Christmas-Eve

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s