169 2013| das Buch ist Schuld


Wie wir ja alle wissen, ist ja sowieso immer jemand anderst Schuld, als ich. Egal was ist 😉
Das war nun einmal schon immer so, weil ich bin ja brav. 😉

Schuld dieses mal:
Marian Keyes

Ich lese gerade ihr Buch „Wassermelone“.
Das ist sooooooo spannend, dass ich immer zu spät ins Bett komme.
Und ich finde mich in so viel dort wieder.
So z.B. war ich auch schon in der Situatin mit Männer zusammen zu sein, die es hinkriegen, die Schuld auf ihre Partnerin zu schieben, obwohl sie es waren mit dem Bockmist.
Ich brauche ja nicht zu erwähnen, dass außerhalb des Buches ich diese arme verarschte Partnerin war.
Und auch wie die Heldin des Buches dann ihre Enttäuschung und Liebeskummer verarbeitet (ist alles dabei: von nicht aufstehen wollen, sich nicht waschen wollen, depri….):
auch hier blickte ich teilweise auf meine eigene vergangene Emo-Welt zurück: hätte ich 2010 nicht eine mehrmonatige Blogpause gemacht, einfach, weil ich so dermaßen Scheisse gelitten habe, dann hättet ihr einen Abklatsch von Wassermelone zulesen bekommen. Zumindest diejenigen, die da schon gelesen haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s