158 2013| Wie früher…



Das war lustig gestern bei Öko-Gise.
Es hat sich so angefühlt, wie früher.
Also zu unserer Teenanger-Zeit.
Da haben wir das auch ständig gemacht, dass eine bei der Anderen übernachtet hat.

Wir haben gestern Pfannkuchen gebacken und diese dann herzhaft gefüllt – mit Spargel (Ökö-Gise hatte noch einen eingefroren), Schinken und Käse. Dazu gab es einen bunt gemischten Salat.
Schon während dem Kochen haben wir einen Cremont vernichtet.
Ich habe Öko-Gise ganz stolz von meiner Begegnung Anfang der Woche erzählt und meinen nicht-vorhanden Gefühlen und dem Ausbleiben von schlaflosen Nächten. Eben dass ich trotzdem noch bombig schlafe… :-)))
Sie meinte, dass sei voll cool und dass das Beste ist, wenn gar nüscht passiert… :-)))
Eben abgehakt…

Dann sind wir noch auf dem Balkon gesessen, geht bei Öko-Gise gut, denn sie hat einen überdachten Balkon. Haben gequatscht, Öko-Gises Mensch hat Sisha geraucht. Hab auch mal probiert, aber der hatte so einen ekelhaft süßen Tabak mit Melonengeschmack… bäh… gar nicht meins….
Ich habe ihn dann alleine weiter rauchen lassen, während wir sehr philosophisch und poetisch den Sinn und Unsinn verschiedenster Themen diskutierten.
Der Wein hat natürlich auch noch so einiges dazu getan… wir wurden richtig tiefgründig… Hi hi hi hi….
Auf jedem Fall verfestigt sich mein Entschluss immer mehr, den dunklen und langweiligen Winter wieder mit Online-Dating zu verbringen.
Ich glaube ich werde dann Öko-Gise fragen, ob sie von mir ein paar Fotos macht, damit die Kandidaten auch einen aktuellen Blick auf mich haben. Ich muss da nichts verschönigen… wer sich dann mit mir trifft, soll sich mit mir treffen, eben wegen dem so-sein, wie ich bin.

Später haben wir noch „Django unchained“ geguckt.
So um halb drei oder drei sind wir alle ins Bett.
Bzw. Öko-Gise und ihr Mensch sind in deren Bett – ich bin auf deren Sofa.

In der Nacht haben mich ein paar Mücken mich transaliert und eine hat doch tatsächlich mich auf die rechte Wange gestochen… Verdammt!

Um acht Uhr morgens war ich schon wach. Und irgendwie, wie wenn wir uns abgesprochen hätten, sind Öko-Gise und ihr Mensch da dann auch aufgewacht.
Mensch ist dann zum Bäcker und hat frische Brötchen und Croissants geholt und wir haben erst mal schön gefrühstückt.

Wir haben nochmals ewig zum Frühstücken gebraucht und wieder endlos gequatscht.

Um eins mittags bin ich heimgefahren… immer noch in meinem Gammeloutfit…. :-)))))))))

Tja… so war das mit unserer Pyjama-Koch-Wein-Party…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s