146 2013| Viele Fragen…


Ui… jetzt habt ihr mir aber viele Fragen gestellt auf meinen letzten Eintrag.

Also… zuerst mal mit dem Laufen.
Heute habe ich Tag 93 hinter mich gebracht. Und heute war es extremst hart.
Ich war sooooo tod nach der Arbeit, weil ich letzte Nacht echt bescheiden geschlafen habe.
Aber da hilft nur: nach dem Heimkommen sich erst gar nicht hinsetzten, sondern gleich umziehen, Turnschuhe an und LOS! Damit die Schweinhündin Elsbeth gar keine Chance hat mich dazu zu überreden auf dem Sofa zu landen.
1 Stunde durchjoggen kann ich immer noch nicht. Mein Laufen ist immer noch eine Kombination aus schnellem Walken und Joggen. Und ich habe auch noch nicht gemessen, wie lange ich mittlerweile Joggen kann. Ist auch egal… Hauptsache ich bewege mich.
Wenn die 100 Tage voll sind, will ich klar weiter laufen und weiter Sport machen.
Sobald es wieder richtig herbstlich ist, wird auch wieder hin und wieder ins Fitness-Studio gegangen.
Aber ich werde wahrscheinlich nicht mehr solche Dinge machen, wie um halb fünf morgens aufstehen und morgens zu laufen, wenn ich weiß ich kann Abends nicht mehr laufen. Es wird halt dann ein bisschen lässiger.

Und wie habe ich das mit dem Essen gemacht?
Ich habe definitiv nur gegessen, wann ich Hunger hatte. Oft habe ich abends nichts mehr gegessen, wenn mir das Mittagessen noch reichte. Aber oft habe ich eben Abends auch was gegessen. Zum Beispiel letzte Woche: da habe ich mir fast jeden Abend noch 2 Vollkorntoast mit Light-Salami (ich liebe einfach Salami!) und einem Apfel gegönnt, weil ich eben Hunger hatte.
Das was ich umgestellt habe ist, dass ich wieder angefangen habe mein Essen ganz bewusst zu kauen und die Gabel während des Kauens leer neben meinem Teller liegen zu lassen. Aufgenommen habe ich die Gabel erst wieder, als ich heruntergeschluckt habe. Und siehe da: ich spürte eher wann ich satt war.
Dann hat es auch nach ein paar Wochen angefangen, dass automatisch meine Portion, die ich schaffte kleiner wurde. Heute habe ich zum Beispiel nur das halbe Mittagessen geschafft.
Ach ja und eine Regel habe ich auch: Ich darf mir in der Kantine zwar das Essen holen was mir schmeckt (heute war es Rindergulasch mit Spätzle), aber ich muss auf jedem Fall meinen Beilagensalat aufessen. Meistens macht der Salat dann schon so satt, dass ich nämlich nur noch die Hälfte von dem Hauptgericht schaffe und somit spare ich mir Kalorien.
Und ich muss auf jedem Fall zwischen 2 bis 3 Liter Wasser am Tag trinken.
Zwischendrin gab es sogar Schokolade, weil ich ja solche Kollegen habe, die mal eine riesen Schachtel Bahlsen-Auswahl gerne auf den Schreibtisch stellen. Und die erste fünf Tage an meinem Urlaub war ja dieses jährliche Stadtfest bei uns, da habe ich jeden Tag gegessen (um mir eine Grundlage zu schaffen) und Bier ohne Ende getrunken (am Sonntagabend in meinem Urlaub waren es 3 Radlermaß).
Ja und so ist es passiert, dass ich kontinuierlich abnahm.
Davor habe ich mich manchmal wochenlang so gequält, dass ich oft nur Salat zum Mittag gegessen habe und abends trotz Hunger nichts mehr. Und hab nichts abgenommen. Schon verrückt, oder?

Ich hoffe ja, dass ich diese Wochenende auf glatt 69 komme, bzw. vielleicht steht ja auch schon eine 68-komma dran. Und wenn mal eine Woche Stillstand herrscht, überlebe ich das glaube ich auch.
Nur weiter hoch gehen darf es nicht mehr und es soll bitte, bitte, bitte nie wieder über 70 sein!
Denn es ist so schön, dass meine Jeans jetzt normal am Bauch an liegt und der Bauch nicht mehr drüber wuppert. Ich hab jetzt nicht mehr Schwabbel, sondern jetzt ist es ein Body.

Zu der Frisur: Ja… sie sieht ganz süß aus… Bin zufrieden 🙂 Jetzt muss ich nur noch mit ihr ein bisschen rumexperimentieren, was sich außer Glätten sonst noch so alles mit ihr machen lässt.

Hab mir gerade von meinen Points von dem Bonussystem, das meine Bank macht, so einen kleinen Samsonite-Trolley bestellt, für meinen ersten Geschäftstermin nächste Woche. In Rot… 🙂 Hoffentlich kommt dieser auch die nächsten Tage… noch vor meinem Geschäftstermin bitte.

Ich habe mir gestern übrigens noch zwei Bücher gekauft. Dieses mal habe ich mich an das Mystery-Regal getraut. Und habe mir zwei von den „Fallen Angels“-Romanen von J.R. Wards gekauft. Das erste „Die Ankunft“ habe ich schon durch. Und es war gut! Der Mystery-Quatsch gefällt mir! Werde wahrscheinlich die anderen Fallen Angels-Romane auch lesen und Jim auf seinem Weg zur Rettung von Seelen begleiten.

So und nun drückt mir mal die Daumen, dass ich heute Nacht besser schlafe, als gestern Nacht… wäre wirklich hilfreich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s