94 2013| Da war was Gelbes…


Weil es heute so ein schöner Sonnentag (ja, das strahlende Ding am Himmel ist die Sonne und das blaue drum herum, das nennt man Himmel) war, muss ich jetzt hier nochmals eine gelbliche Farbe verwenden. 🙂

Jep… ich war heute beim Laufen.
Zum Glück hatte ich diesen Plan.
Denn als ich mein Auto zum Autohaus brachte, sagten Sie mir gleich, dass es länger als geplant dauern könnte, da sie einen Notfall noch reinbekommen hätten.
Zum Glück liegt das Autohaus so gut, dass man dort wirklich klasse laufen kann.
Es war eine Mischung aus Walken und Joggen, denn die ganze Zeit zu joggen hab ich natürlich nicht geschafft.
Geht wahrscheinlich auch noch nicht so schnell, dass ich es schaffe 10 KM am Stück durchzujoggen.
Als ich schon ziemlich, ziemlich verschwitzt war und echt am Pusten und Prusten und schon eine Stunde unterwegs war, hab ich beim Autohaus angerufen um nachzufragen, ob mein Auto jetzt fertig ist, oder ich weiterlaufen kann.
Es war noch nicht fertig.
Also bin ich zu meinen Eltern gelaufen, die wohnen auch da in der Ecke.
Da hab ich zuerst mal einen halben Liter Wasser in mich hineingeschüttet, und die Komplimente von meinen Eltern angenommen und das Erstaunen von meiner Schwester genossen. Die waren nämlich ganz schön baff, dass ich schon morgens um elf in Sportklamotte vor denen stehe und schon 1,5 Stunden Laufen hinter mir habe. Hehehehe :-))))))
Irgendwann klingelte dann mein Handy und ich konnte wieder lostraben, mein Auto abholen.
Daheim… kurz unter die Dusche… schnelles herrichten… und ab in die Stadt.
Ich dachte, mir bei so einem tollen Wetter… endlich strahlender Sonnenschein… kann ich einfach nicht in der Bude rumwerkeln. Der Haushalt läuft mir ja nicht weg und ausserdem soll es morgen ja schon wieder ekelig sein, da kann ich noch genug am Haushalt rum tun.
Die Stadt war proppen-voll. Klar, bei dem Wetterchen. Und zu dem war noch so ein Flomarkt in der ganzen Stadt.
Auf jedem Fall bin ich dann schon wieder total viel gelaufen. Zwar nur so wie Spazierenlaufen, also so wie man halt durch die Stadt bummelt. Aber ich war wirklich den ganzen Tag auf den Beinen.
Der Flomarkt hat mir total gefallen… echt, witzig was so manche Leute rauskramen und dann verkaufen.
Und da kam mir in den Sinn, dass es auch letztes Jahr bei diesem Frühlingsflomarkt war, als ich zufällig Himmelstürmer nach Jahren wieder über den Weg gelaufen bin, und wir wieder den Kontakt aufgenommen haben.
Dann saß ich noch im Viva… und anschließend im Rossa 🙂
Dann nochmals über den anderen Teil des Flomarkts schlendern und mich über die bunten Auslagen wundern…
Ja…bis es mir um halb sechs reichte.
Da war ich dann auch schon 8 Stunden auf den Beinen und bin heim getrottet.

Hab dann noch ein Dauertelefonat mit Dille geführt.
Jetzt hab ich auch endlich die Erklärung, warum sie mir letzten Donnerstag so kurzfristig abgesagt hat.
Also, manchmal denke ich mir… so ein bisschen einen Knall hat sie ja schon weg… aber so ist sie eben.

Auf jedem Fall merke ich das jetzt gerade ziemlich, dass ich heute so rumgeflitzt bin. Bin grad echt froh auf meinem Sofa zu fletzten.

Also, Mäuse und Mäuseriche… wünsche Euch morgen einen schönen Sonntag…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s