68 2013| Doch abends zu Hause…



N’Abend meine Lieben,

tja – eigentlich war ja geplant mit Sibli heute ein griechisches Restaurant in der Stadt, in welcher ich arbeite, zu besuchen.
Doch Sibli musste heute kurzfristig absagen, da eines von ihren Zwillingsmädchen ins Kinderkrankenhaus eingeliefert wurde. Da muss sie natürlich dann abends hin und Krankenbesuch machen und die Kleine aufpäppeln. Das verstehe ich natürlich voll. Da muss natürlich die Mama dann her, wenn so ein Kind das erste Mal ins Krankenhaus muss.
Und ehrlich gesagt, bin ich auch gar nicht sooooooo sehr böse. Ich habe genug zu tun…. und morgen abend habe ich auch keinen Abend für mich, weil Opi "Namenstag" hat.
Und weil ja früher der Namenstag irgendwie sogar wichtiger war und mehr gefeiert wurde, als der Geburtstag, ist es Opi halt sehr wichtig, dass alle vorbei kommen.
Und dann sitzt die ganze Bagage auf einem Haufen….
Also, ich mag die einzelnen Personen in meiner Verwandschaft ja wirklich…
aber… irgendwie…. nach einem regulären Arbeitstag… und wenn die alle auf einen Haufen zusammenglucken… dann sind sie irgendwie auch ANSTRENGEND!

Aber gut… da muss ich halt durch… Opi zu Liebe.
Und ich bin ja auch noch froh, dass mein Opi noch da ist, und meine Omi A. nicht ganz alleine ist.
Gestern habe ich ja mit Omi A. Mittag-gegessen und da hat sie dannach schon so komisch geredet, so dass sie bestimmt nicht so alt wird, wie Opi (er ist jetzt 94) und dass sie bestimmt viel früher stirbt.
Mir läuft es da immer noch eiskalt den Rücken runter, wenn Leute davon sprechen, dass sie bald sterben…
Ich weiß nicht, ob ich mich jemals daran gewöhne.
Oder wird das, wenn man alt ist, ganz selbstverständlich darüber zu sprechen.

Nun ja… wie dem auch sei.
Dadruch, dass ich nicht mit Sibli zum Essen ausgegangen bin, konnte ich schon heute meinen Anzug aus der Reinigung holen… den brauche ich ja am Mittwoch, wenn es mit Chefe wieder "on the road" auf Tour geht. Dannach bin ich zu Omi T. vorbei. Denn die Reinigung und Omi T. liegen beide auf meinem nach Hause weg.
Wer meinen Blog regelmäßig liest, weiß vielleicht noch, dass ja bei Omi letztes Jahr Darmkrebs diagnostiziert wurde. Sie hat jetzt letztes Jahr ihre erste Chemorunde nach einer schweren OP hinter sich gebracht. Jetzt hat sie letzte Woche wieder ein MRT (oder so was ähnliches…) gehabt, und man hat einen Fleck auf ihrer Leber gefunden, welcher jetzt 11 mm groß ist. In vier Wochen hat sie Ultraschal und dann wird entschieden, ob wieder etwas gemacht wird. Und auch Omi T. hat wieder nur vom Sterben gesprochen.
Aaaaaaaaahrrrrrgh!
Oh man… hoffentlich wird sie nicht wieder so psychisch Instabil, wie sie letztes Jahr dann auch war.
Das war echt übel.

Ach so… ich hab doch über mein Gewicht gejammert – gelle.
Also, ich hab in meiner Schreibpause sogar wieder 1,5 kg zugenommen. Fragt nicht warum… keine Ahnung… sie sind einfach so drauf gewandert. Und genauso unbegründet und unbemerkt, wie sie drauf sind, sind sie zum Glück (Halleluja!) wieder runter gegangen. Aber es ist nach wie vor Gleichstand. Ich weiß auch nicht, ob ich es dieses Jahr noch erlebe, dass ich U70 bin. Aber ist mir jetzt gerade echt Shit-egal. *Zunge*raus*streck*

Nu ja… jetzt komm ich noch auf Besuch in Eure Blogs vorbei… und dann ist es gelaufen für heute…

Bis dann… meine Süßen… schönen Abend Euch noch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s