47 2012| Wochenende vom Wochenende?



Hallo meine Lieben,

ich bin gerade total neben der Spur. Eventuell hat der Hundeherr etwas damit zu tun, und dass ich gestern erst um drei Uhr ins Bett bin. Ich fühle mich gerade so, als würde ich nochmal Wochenende brauchen. Ich würde morgen soooooooo gerne ausschlafen. Aber die liebe Arbeit in K wartet…

Übrigens: Ich glaube er hat kein Alkoholproblem. Er ist gestern abend um halb neun zu mir gekommen und wir haben den ganzen Abend auf dem Sofa gekuschelt, noch mehr miteinander geredet (es ist unglaublich wieviel man redet, wenn man sich verknallt und kennenlernt) und immer wieder uns geküsst. So wie man das halt macht, wenn man wohl gerade zusammenkommt.
Den ganzen Tag haben wir keinen Alkohol getrunken. Also, ich schätze das war ein einmaliger Ausrutscher von ihm am MIttwochabend mit dem Autofahren.
Die Zeit verging wie im Flug. Am Schluß haben wir uns ganz dolle geküsst, und seine Hände fingen an sich selbstständig zu machen. Es fühlte sich so gut an, sich so begehrt zu fühlen und seine Hände auf meinem Körper die mich streicheln.
Doch irgendwas hat dann mir gesagt, dass ich es dabei belassen sollte.
Also, hab ich ihn hinaus befördert. Freundlich – aber bestimmt, zu einem Zeitpunkt als wir uns zwar furchtbar heiß geknutscht hatten, aber noch vollständig bekleidet waren. Keine Ahnung, was das für eine Eingebung war, aber ich bin dann ganz selig und alleine eingeschlafen.
Jetzt im Nachhinein finde ich die Entscheidung mehr als richtig. Wir haben uns erst zweimal getroffen, und ja ich bin verknallt und mir wird es ganz mollig warm, wenn ich an ihn denke – aber kommt schon, sind wir mal ehrlich: Zwei Tage sich anstrengen kann jeder, woher soll ich wissen, dass er das wirklich ist, was er mir bisher zeigte?
Ich habe einfach schon Einiges erlebt.
Irgendetwas ist da, das mich vorsicht sein lässt. Und ich find es gut so. Wir Frauen tragen mehr Intuition in uns, als wir oft noch bewusst spüren, und wenn die Intuition so dermaßen an meine Türe klopft, folge ich ihr.

Als dann heute nach 5,5 h Schlaf der Wecker klingelte, war ich etwas zerknirscht. In meinem Bettchen war es doch so sehr gemütlich, aber es half nichts, ich musste raus, Schließlich war Frühstücken mit Mutter angesagt.
Das Frühstück war ganz nett und es war weniger anstrengend mit meiner Mutter, als ich zuvor vermutete. Meine Mutter hat natürlich gemerkt, dass was ist, und wollte löchern, woher mein Strahlen kommt – aber ich hab dicht gehalten. Mütter müssen nicht alles wissen.

Dannach war ich kurz zu Hause, und dann hab ich mich mit Dille getroffen. Das hatte ich schon am Freitag mit ihr ausgemacht. Dille wurde im Gegensatz zu seiner Mutter vollstens informiert. Ich habe von dem Hundeherren so liebe sms’en bekommen, dass ich ein paar auch Dille vorlesen musste. :-)))))
Um 18 Uhr war ich dann endlich mal richtig zu Hause und musste erst mal ein bisschen für mich sein.
Kennt ihr das, wenn ihr sehr viel Gesellschaft hattet, die Gesellschaft auch genossen habt, aber ihr einfach mal Ruhe für Euch braucht?
So ging es mir, als ich heimkam.
Zur Entspannung hab ich mein zweites paar Socken fertig gemacht – ich bin Bombenstolz auf mich! Selbstgestrickte Socken – Yeah! 🙂
Dann hat irgendwann der Hundeherr angerufen. Ich hatte das Gefühl, er war zuerst ein bisschen eingeschnappt, dass ich den ganzen Tag noch nicht angerufen habe. Als ich ihm aber erklärt habe, dass ich noch gar nicht so lange daheim bin, war alles gut. Wir haben ziemlich lange am Telefon miteinander rumgeturtelt.
Warum entwickeln frisch Verliebte eigentlich so eine Art Babysprache? Ich glaube, ich habe hin und wieder in Babysprache gequietscht – wie peinlich.
Der Hundeherr wollte dann noch vorbeikommen, aber ich bin wirklich K.O. und muss heute früh ins Bett, weil morgen um 6 Uhr in der Früh der Wecker klingelt. Zum Glück hat er das dann verstanden. Aber er ist halt auch ein Guter 🙂 Er hat gemeint, wichtiger als mich zu sehen, sei es ihm zu wissen, dass ich ausreichend Schlaf bekomme, es mir gut geht und ich morgen fit in die Arbeit fahre.
Eigentlich warte ich darauf, dass er mich jetzt auch mal zu sich einlädt und ich sein Heim sehen darf.
Was macht er nur immer mit Max, wenn er nur immer zu mir kommen will?

Morgen können wir uns auch nicht sehen, da ich mit Buschi ausgemacht habe, dass wir Essen gehen und dannach ins Kino gehen. Und am Dienstag hat er im Geschäft lange, meinte er. Also, wird es wahrscheinlich Mittwoch oder Donnerstag, bis wir wieder zusammenkommen. Aber das ist schon okay, so kann jeder dem Wunderbaren, was wir bis jetzt erlebt haben, nachspüren und sich umso mehr auf das nächste Mal freuen. 🙂

Busserl, meine Mäuse und Mäuseriche… Startet gut in die neue Woche…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s