121 2011| Muskelkater (ganz leicht)



…und zwar im Hintern.
Das hätte ich ja nie gedacht. Es ist ein sehr geniales Gefühl bei jedem Schritt meine Muskeln zu spüren 🙂 Hätte ja fast vergesssen, wie es sich anfühlt Mukis zu haben *feix*
Aber das, das von so was kommt… Also, entweder ist das ein wahres Armutszeugnis an mich, und beweist wie megafaul ich das letzte halbe Jahr war, oder Housework-Gymnastics bringt tatsächlich was.
Wobei ich das ja eigentlich nur gemacht habe, da ich eben eine sehr hippelige Person bin (und weil die Musik gut war!).
Usächlich für den leichten Muskelkater muss mein Spül-Rumgehopse am Montagabend und mein Bügel-Workout (sozusagen Iron-Woman – he he he) gestern Abend gewesen sein. Ich hatte währen dem Spülen den Radio an und bin während zwischen Schrubben und Schwammkreisen in die Knie, immer im Takt zur Musik runter, und hab den Hintern gekreiselt *grins*
Wenn ich ein Stück auf mein Abtropfgitter gestellt habe, habe ich auch immer darauf geachtet, dass ich die Arme hoch oder gerade zur Seite nehmen und nochmals eine Kniebeuge absolviere. Also, wenn ich das so lesen – stelle ich mich mir selbst vor, und glaube das war schon ein sehr lustiges Bild :-))

Gestern habe ich noch Wäsche zusammengelegt und gebügelt. Dabei habe bin ich jedes mal, wenn ich ein Kleidungsstück aus dem Korb vom Boden genommen habe, ebenfalls TIIIIIIIIEEEFFF runter und hab mich mit der Kraft meines gebärfreudigen Beckens vs. Hinterns wieder hochgedrückt. Nach erfolgreichen Zusammenlegens, bzw. Bügelns, habe ich immer einen großen Ausfallschritt gemacht – mit dem Kleidungsstück auf den Händen- bevor ich diese auf dem Tisch abgelegt habe. Um Wäsche zusammenzulegen oder zu bügeln, glotzte ich nebenher immer TV. Die Werbepause habe ich aufgewendet, um meinen Bauch-Roller mit meiner Anwesenheit zu belästigen *grins*.
Und siehe da – Muskelkater im Hintern. Rumwackeln und rumhippeln ist also Training. Na, da werde ich doch in Zukunft noch motivierter an die Hausarbeit gehen!
🙂 🙂 🙂

So, und damit es noch mehr Mukis gibt, hier was zur Motivation:
Und ALLE mitmachen! Runter! Eins, Zwei, Drei – Push! Und Lächeln…. und zwei, drei – push *grins* Und das mit dem Schmollmund kriegen wir auch alle hin, gelle 🙂
Noch mehr Muskeln und Kater 😉

(Also, jetzt mal ehrlich, der einzigste Typ der da mitmacht, zwar ein bisschen schleimig, aber der Body von dem ist auch mal…….. net schlecht *feix*)

Ich habe mich heute morgen übrigens nochmal gewogen (ja, ja, ich weiß ja – laut WW sollte man auf keinem Fall mehr als einmal in der Woche sich wiegen, aber ich konnte nicht widerstehen): 57,5 KG *smile* Es geht immer stetig weiter runter. Zwar langsam, aber die Gesamttendenz ist und bleibt positiv 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s