das eigene Gefängnis….



Also, das beste Gefängnis macht man sich doch immer selbst….
Ich bin in einer Situation, dass ich meinen Freund nicht aufgeben möchten, und nun die schmale Gradwanderung überstehen muss, nicht in Unterwürfigkeit zu enden.

Jetzt gerade schiebe ich wieder meinen Psychofilm, alles beleuchten und 10x hinterfragen zu wollen, was er sagt.
Ich weiss aber das ich das nicht darf… ich werde mir nur selbst das Leben damit schwer machen.

Warum ist die Logik oft nicht mit dem Gefühl vereinbar?

Echt, so ein Scheiß-Gefängnis in das man sich selbst reinpackt…..

Ich versuche einfach das Leben zu genießen, nicht zu klammern, und wenn er keine Zeit hat, die positiven Dinge daran zu sehen, nämlich zu sagen: Hej, cool, dann kann ich wenigstens das und sel und jenes tun.
Und das gelingt mir auch sehr gut. Und ich bin super Stolz auf mich.

Ich möchte mich um mich mehr kümmern. Hab mich nämlich in dem ganzen Psychostreß auch ein bisschen gehen lassen…. Hat mir gestern eine Freundin gehustet.
Das war mal hart… aber gut, wenn man jemand hat der einem das dann wenigstens sagt.

Ich weiss, dass ich von meinen Freund nichts erzwingen kann. Mir bleibt nichst anderes als abzuwarten. Und mich nicht jede Sekunde zu grämen und mich fertig zu machen. Und bevor ich so etwas tu wie ihm total krass hinterherzulaufen, ihn nachzutelefonieren, und ihn unter Druck zu setzten, schreibe ich mir einfach hier alles von der Seele….

Hoffe dadurch auch meinen weltberühmten schwarzen Humor und Sarkasmus wieder zu finden…. 😉

Also, dieser Blog, der nun die ganze Welt da draussen belästigen wird, mit wieder einer dieser liebskranken, seufzenden, sabbernden 😉 sich in selbstmitleid-suhlenden Tante, dient zu meiner Selbst-Therapie.

Achso, vielleicht interessiert es ja jmd. warum ich ihm nicht hinterherlaufen sollte:
Er hat mir eröffnet, dass er gar nicht weiss, ob er mit mir noch zusammensein möchte, seine Gefühle sind einfach nicht mehr so wie "früher". Und es dauert ja schließlich auch schon so lange mit uns.
Naja….hatten eine beschissene Zeit die letzten 3 Monate, müsst ihr wissen….

Hab selbst nicht gewusst, wie ich in Verletzheit abgehen kann im Streit.
Ich kann so abgrundtief sein…. was natürlich auch seinen Reiz haben kann… aber naja… das ist ein anderes Thema….

Also, ich konzentriere mich wieder auf meinen Job…
Ich habe Vertrauen….. und ich bin mir selbst genug….
(danke an Frau Bergmann für diese Aufgabe, mir das immer wieder versuchen vor Augen zu führen….)

Der Welt da draussen einen schönen Tag….
Wobei… vielleicht melde ich mich bald wieder… 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s